Forschungsförderung

Die Bayerische Forschungsallianz (BayFOR) hilft bayerischen Akteuren dabei, die für die Umsetzung ihrer Forschungsvorhaben benötigte Förderung erfolgreich einzuwerben (über regionale, nationale und vor allem europäische Förderprogramme). Der Fokus liegt dabei auf dem neuen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU, Horizon 2020. Die BayFOR bietet in diesem Zusammenhang aktive Unterstützung bei der Projektanbahnung, dem Aufbau von internationalen Forschungskonsortien und der Antragstellung.

Damit Wissenschaftler erfolgversprechende Projekte in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern optimal vorbereiten können, bietet die BayFOR - sowie für spezielle Regionen die Bayerischen Hochschulzentren - mit der Kooperationsförderung BayIntAn eine Anbahnungshilfe zur Unterstützung der Forschermobilität. Die BayFOR betreut diese Aufgabe im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

EU-Forschungsförderung

Mit der Lissabon-Strategie aus dem Jahr 2000 erhielt die Europäische Forschungspolitik neue Impulse und Leitlinien für das 21. Jahrhundert. Durch Forschung und Innovation soll Europa zu dem wettbewerbsfähigsten, wachstumsfreudigsten und wissensbasiertesten Wirtschaftsraum der Welt werden.

Ein weiterer Grundstein aus dem Jahr 2000 ist die Schaffung eines „Europäischen Forschungsraums“ (ERA), der den Forschungs- und Wirtschaftsraum Europa konsolidieren soll. Hierbei will die EU-Kommission den Weg für einen „Binnenmarkt der Forschung“ ebnen – einen Markt, in dem sich Wissenschaftler, Know-how und Technologien frei bewegen können und eine adäquate europäische Forschungs- und Technologiepolitik implementiert werden kann.

Zum Erreichen dieses Ziels werden Instrumente eingesetzt, wie zum Beispiel das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizon 2020“. Es löst das 7. Forschungsrahmenprogramm und weitere EU-Förderprogramm ab und ist am 1. Januar 2014 gestartet.

Die ersten Ausschreibungen in Horizon 2020 sind bereits online. Weitere Informationen dazu unter www.bayfor.org/horizon2020.

Kooperationsförderung BayIntAn

Bei der Kooperationsförderung BayIntAn handelt es sich um eine Anbahnungshilfe für internationale Forschungskooperationen. Es bietet Zuschüsse für Reise- und Aufenthaltskosten. In der Regel können Personalkosten sowie entstehende Sachkosten nicht bezuschusst werden.

Insbesondere in der frühen Phase von Kooperationsvorhaben schließt es damit eine bestehende Lücke im Fördersystem. Forscherinnen und Forscher können sich bereits in dieser Phase einer internationalen Kooperation direkt vor Ort persönlich austauschen und ihre Arbeit effizienter vorantreiben.

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst stellt die Mittel für die Kooperationsförderung BayIntAn zur Verfügung, die Bayerische Forschungsallianz übernimmt dabei die Vergabe der Förderung. Weitere Informationen über die Anbahnungshilfe finden Sie unter www.bayfor.org/internationalisierung.

Seite drucken top

Neuigkeiten

Erasmus+-Aufruf veröffentlicht


EU-Projekt SUNLIQUID: Website jetzt online


Input zum Horizon-2020-Arbeitsprogramm 2016/2017 - beteiligen Sie sich an den öffentlichen Konsultationen der EU-Kommission!

Aktuelle Konsultationen


BayFOR-Jahresbericht 2013 erschienen!

BayFOR-Jahresbericht 2013


Zum 1. Januar 2014 startete Horizon 2020!