Open Data: Kommission startet Pilotprojekt zur offenen Nutzung von unter „Horizont 2020“ erzeugten Forschungsdaten

10.01.2014

Am 16.12.2013 hat die Kommission ein Pilotprojekt für offene Forschungsdaten gestartet, das im Rahmen von „Horizont 2020" durchgeführt wird. Es soll dazu beitragen, dass Rohdaten, die durch die Arbeit der Forscher in vielen von der EU geförderten Projekten entstehen, frei zugänglich gemacht werden.

Forscher, die sich an dem Pilotprojekt beteiligen, werden dazu aufgefordert, die Grunddaten, die zur Reproduktion der in wissenschaftlichen Veröffentlichungen vorgestellten Ergebnisse nötig sind, so-wie sonstige wissenschaftliche Informationen aus ihren Projekten anderen Forschern, Partnern aus innovativen Industriezweigen und Bürgern zur weiteren Nutzung zur Verfügung zu stellen. Die Kommission wird das Pilotprojekt über die gesamte Laufzeit des Programms „Horizont 2020" be-obachten, um davon ausgehend eine künftige Forschungspolitik und Forschungsförderprogramme auszuarbeiten.

Leitlinien für den offenen Zugang zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Forschungsdaten im Rahmen von „Horizont 2020“ (Dezember 2013):
www.ec.europa.eu/research/participants/data/ref/h2020/grants_manual/hi/oa_pilot/h2020-hi-oa-pilotguide_en.pdf

(Quelle: Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU)

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur