Konsortium


Das Konsortium besteht aus insgesamt 16 angesehenen wissenschaftlichen Partnerorganisationen aus 12 europäischen Ländern, begleitet von einem Beirat, der die relevanten Interessenvertreter bündelt (z.B. Patienten, Hersteller pflanzlicher und homöopathischer Arzneimittel, praktizierende Ärzte verschiedener Therapierichtungen). Zu den CAMbrella-Partnerländern gehören Deutschland, Österreich, Schweiz, Norwegen, Schweden, Dänemark, Frankreich, Italien, Spanien, England, Rumänien und Ungarn.

Zentrum für naturheilkundliche Forschung, Klinikum Rechts der Isar, Technische Universität München, Deutschland
Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin, Österreich
Universitetet i Tromsø, Norwegen
Universität Bern, Schweiz
Charité – Universitätsmedizin Berlin, Deutschland
Universitätsspital Zürich, Schweiz 
Comitato Permanente di Consenso e Coordinamento per le Medicine Non-Convenzionali in Italia, Italien
Karolinska Institutet, Schweden
Université de Paris 13, Frankreich
Servicio Andaluz de Salud, Spanien
Agenzia sanitaria e sociale regionale – Regione Emilia-Romagna, Italien
Pési Tudományegyetem – University of Pecs, Ungarn
Universitatea de Medicina si Farmacie Victor Babes Timisoara, Rumänien
Syddansk Universitet, Dänemark
University of Southampton, UK

Bayerische Forschungsallianz GmbH, Deutschland

Seite drucken top
CAMbrella