Erzeugung korrigierter, realitätsnaher Geometrien für die Simulation mit 3D-Oberflächenerfassung

Arbeitsfeld:
Produktsimulation



Ziel des Teilprojekts ist die Integration von real vorhandenen Fertigungsabweichungen (z. B. Blechrückfederung und Gussteilverzug) in Simulationsmodelle, soweit diese einen relevanten Einfluss auf die Genauigkeit des Simulationsergebnisses haben. Die tatsächlichen Abweichungen werden durch hochgenaue optische Scanverfahren erfasst. Geeignete reale Bauteile werden hierfür mit den Industriepartnern ausgewählt und deren Komplexität im Projektfortschritt gesteigert. Mit einem Abgleich der erzeugten Realdaten gegenüber der Idealgeometrie aus der virtuellen Produktentwicklung wird unter Einbeziehung zu entwickelnder Entscheidungskriterien ein simulationsfähiges, um die Abweichungsbereiche korrigiertes Volumenmodell erzeugt. Dies wird anhand einer Wissensbasis und geeigneten Prozeduren im CAD-System bewerkstelligt, die auf Flächenvergleichen und einer abschnittsweisen Überarbeitung des Ausgangsmodells beruhen.



Projektpartner:
ComputerKomplett MTC GmbH
Duwe-3d AG
Loesch Verpackungstechnik GmbH
MEKRA Lang GmbH & Co. KG







zurück
Seite drucken top

Status:
laufend


Projektleitung:
Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Michael Koch


Wissenschaftler:
M.Eng. Sebastian Katona

Gefördert durch:

Gründungsdatum:
10.2013

Ende:
02.2017