Fertigungsgerechte Produktentwicklung in der Umformtechnik

Arbeitsfeld:
Prozesssimulation



Das übergeordnete Ziel dieses Teilprojekts ist die Generierung und geeignete Aufbereitung von Fertigungswissen für Umformprozesse, um dies dem Produktentwickler in der frühen Entwicklungsphase bei der Erstellung neuer Bauteilgeometrien zur Verfügung zu stellen. Dabei sollen die Auswirkungen von Designentscheidungen auf den Produktionsprozess in der CAD-Umgebung beispielsweise in Form farblicher Hervorhebung von Flächensegmenten visualisiert werden, sodass eine frühzeitige Gegensteuerung bei möglichen Problemen der fertigungstechnischen Umsetzung ermöglicht wird. Im Gegensatz zu bisherigen Ansätzen wird nicht das vorrangige Ziel einer kompletten Herstellbarkeitsanalyse angestrebt, was derzeit nur im Rahmen einer Prozesssimulation beurteilt werden kann, sondern der rechtzeitige Ausschluss umformtechnischer K.-o.-Kriterien, um damit eine bessere Ausgangssituation für den eigentlichen Planungsprozess von Umformverfahren zu schaffen. Das bisher verfügbare Prozesswissen lässt sich derzeit in den meisten Fällen wegen unzureichender Aufarbeitung nicht sinnvoll in der Prozessauslegung anwenden, sodass eine effektive Rückkopplung und Nutzung von Fertigungswissen im Designprozess nicht möglich ist. Für den Aufbau einer daraus abgeleiteten Wissensbasis werden zunächst relevante Problemstellungen aus der industriellen Fertigung von Umformbauteilen identifiziert, welche dann auf zu untersuchende Referenzgeometrien abgebildet werden. Anhand dieser kann mittels Parameterstudien eine Wissensbasis mit Regeln strukturiert so aufgebaut werden, dass sie bei der fertigungstechnischen Analyse und Beurteilung beliebiger Bauteilgeometrien von dem Produktentwickler ohne tieferes Prozesswissen genutzt werden kann. Dadurch können bereits in einer frühen Entwicklungsphase die Auswirkungen von Designentscheidungen auf spätere Produkt- und Prozesseigenschaften effektiv und effizient aufgezeigt und somit Entwicklungszeiten reduziert werden.



Projektpartner:
AutoForm Engineering GmbH
BMW AG
DYNAmore GmbH
FeynSinn EDAG GmbH & Co. KGaA
Otto Spanner GmbH







zurück
Seite drucken top

Status:
laufend


Projektleitung:
Prof. Dr.-Ing. Wolfram Volk


Wissenschaftler:
Dipl.-Ing. Sven Schreyer

Gefördert durch:

Gründungsdatum:
10.2013

Ende:
02.2017