FORSEC

FORSEC - SICHERHEIT HOCHGRADIG VERNETZTER IT-SYSTEME

Umfeld

Galten noch vor wenigen Jahren Antivirensoftware und Firewalls sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich als ausreichender Schutz vor Angriffen auf IT‐Systeme, so wird in letzter Zeit deutlich, dass diese Maßnahmen als überholt anzusehen sind. Komplexe und angepasste Angriffe auf IT‐Systeme (vgl. z.B. Stuxnet, Duqu oder Flame) haben die Möglichkeiten für Missbrauch und Industriespionage deutlich aufgezeigt und die derzeitigen Abwehrmaßnahmen bloßgestellt. Anhand der aktuellen Bedrohungslage zeigt sich insbesondere auch, dass die bisherige strikte Trennung eines IT‐Sicherheitsprozesses in die drei Phasen „Vorbereitende Abwehrmaßnahmen“,„Abwehr von Angriffen“ und„Beweissicherung und Nachbearbeitung“ nicht zielführend war, da viele mögliche Synergien ungenutzt geblieben sind.


Zielsetzung


Der Forschungsverbund FORSEC hat als übergeordnetes Ziel die vorwettbewerbliche und grundlagenorientierte Erforschung eines integrierten IT-Sicherheitsprozesses in hochgradig vernetzten Systemen. Dabei umfasst der Integrationsaspekt sowohl die unterschiedlichen Phasen des IT-Sicherheitsmanagements als auch eine interdisziplinäre Betrachtung. Durch diese Herangehensweise werden isolierte Themenbereiche verknüpft und Synergien können entwickelt, ausgebaut und optimiert werden.


Seite drucken top

Gründungsdatum:
09.2013

Ende:
08.2017