FORSIM

BAYERISCHER FORSCHUNGSVERBUND SIMULATIONSTECHNIK

Der Bayerische Forschungsverbund Simulationstechnik FORSIM befasst sich mit produktionsnahen Simulationsanwendungen, speziell mit der Simulation von Fertigungsprozessen und -anlagen sowie mit der Integration von Simulationsanwendungen auf unterschiedlichen Planungsebenen in einem Betrieb.

Typische Simulationsarten die hierbei eingesetzt werden sind die Finite-Elemente-Simulation, die Mehrkörpersimulation oder die Ablaufsimulation. Der besondere Anspruch des Verbundes liegt zum einen in der Lösung sehr spezifischer Problemstellungen der Simulationstechnik, wie Untersuchung und Optimierung spezieller Umformvorgänge, und zum anderen in der ganzheitlichen Betrachtung verschiedener Simulationsergebnisse und ihrer Verknüpfung, um die effiziente Integration unterschiedlicher Simulationstechniken in die Fabrikabläufe sicherzustellen.

Die Industriepartner liefern dabei wertvolle Praxisdaten und unterstützen die Entwicklung und Installation von Anwendungssystemen.

Netzwerk:
Mitarbeiter von FORSIM sind in wichtigen Fachgremien zur Simulationstechnik, wie der ASIM oder dem VDI-FML, vertreten. Fachübergreifende Vernetzungen bestehen u. a. mit anderen Bayerischen Forschungsverbänden, Sonderforschungsbereichen und Industriekreisen.

Seite drucken top

Gefördert durch:

Gründungsdatum:
01.2000

Ende:
03.2003