FITFORAGE - Arbeitsfeld

Fit4Product



Querschnittsprojekt 2: Berücksichtigung von typischen altersbedingten Leistungseinschränkungen in der Produktentwicklung - Fit4Product

Das Querschnittsprojekt »Fit4Product - Berücksichtigung von typischen altersbedingten Leistungseinschränkungen in der Produktentwicklung« berücksichtigt alle relevanten Aspekte einer Leistungsabnahme in physischer wie auch psychischer Hinsicht aufgrund des kalendarischen aber auch pathologischen Alterns die in die Systementwicklung einfließen. Bisherige Ansätze stellen Ergonomieaspekte in den Vordergrund, was jedoch in der Vergangenheit zu einer Stigmatisierung der Nutzer und damit zu mangelnder Akzeptanz geführt hat.

Daher sollen im Rahmen des Querschnittprojekts »Fit4Product« diese Ansätze deutlich erweitert werden. Der Fokus liegt auf der Betrachtung der Produktfunktionalität, die es erlaubt, auf Basis von eigenschaftsorientierten Modellierungsansätzen für alters-, sozial- und krankheitsbedingte Einflüsse die Leistungsfähigkeit technischer Systeme auf den individuellen Nutzer anzupassen. Dabei sollen die technischen Systeme zur Unterstützung älterer Menschen möglichst unsichtbar bleiben, um nicht sofort als Defizitausgleich erkannt zu werden, was eine wichtige Voraussetzung ist, um nachhaltig Akzeptanz zu gewährleisten.

»Fit4Product« liefert dabei für alle Entwicklungen der Teilprojekte Gestaltungsrichtlinien, die eine Berücksichtigung der genannten Aspekte und damit die Akzeptanz der Produkte durch den Nutzerkreis der älteren Menschen möglich macht.





zurück
Seite drucken top

Aktuell

2. FitForAge-Kongress
Am 10.11.2010 findet im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München der 2. Fit4Age-Kongress statt.

Gefördert durch:

Gründungsdatum:
01.2008

Ende:
04.2011