Wirkung von Grenzen auf touristische Angebots- und Nachfragestrukturen am Beispiel der Region Rotes Meer

Arbeitsfeld:
Wirtschaftliches und soziales Handeln im Tourismusbereich



Ziel des Projekts ist die Erforschung der Wirkung des jüngsten politischen Entspannungsprozesses im Nahen Osten auf den Tourismusmarkt in der Beispielregion Aqaba/Eilat am Roten Meer. Durch die Grenzöffnung zwischen Israel und Jordanien 1994 ergeben sich für internationale, deutsche und einheimische Tourismusunternehmen neue Märkte, für Urlauber sind neue Ziele jenseits der Grenze erreichbar. Die zukünftigen Marktchancen der Region, die für die Angebotsplanung bayerischer und deutscher Reiseveranstalter von Wichtigkeit sind, werden abgeschätzt und bewertet.

Anwendung in der Praxis:
Israel/Jordanien/Beratung von Tourismusunternehmen über Möglichkeiten grenzüberschreitender Angebote; Vermittlung wichtiger lokaler Partner.



Gefördert durch:
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst



URL: http://www.forarea.de

zurück
Seite drucken top

Status:
laufend

Aktuell

NEU - Wirtschaftspartner Mexiko (Buch)
Herausgegeben von Prof. Dr. Horst Kopp und Prof. Dr. Torsten M. Kühlmann

Gründungsdatum:
02.2003

Ende:
06.2007