FOROST - Arbeitsfeld

1.I Transformation vor dem Hintergrund der Osterweiterung der EU (beendet 2003)



Das Gelingen der Transformationsprozesse in den Ländern Ost- und Südosteuropas, der Aufbau einer funktionsfähigen Marktwirtschaft und Demokratie und die erfolgreiche Haranführung bzw. Integration in EU-Standards hängt vom Erfolg der Umstrukturierung wesentlicher Teile des Rechts-, Wirtschafts- und Gesellschaftssystems ab. In der derzeitigen Zusammensetzung werden folgende Bereiche untersucht. In der durch die sozialistische Periode geprägten alltäglichen Kommunikation und kulturellen Praxis liegt eine wichtige Voraussetzung für die Umsetzung marktwirtschaftlicher und demokratischer Prinzipien in Familie, Ausbildung und Arbeitswelt. Das juristische Umfeld von Verfassungsgerichtsbarkeit und Rechtsprechung auf Basisder aktuellen Justizreformen bildet die Voraussetzung für Rechtssicherheit und Vertrauen und beeinflussen somit entscheidend das Investitionsklima und die weitere Wirtschaftsentwicklung. Ein funktionsfähiger Bankensektor stellt den Unternehmen die notwendigen Mittel für die Restrukturierung zur Verfügung und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Transformation der alten sozialistischen Systeme. Währungsbeziehungen und Migrationsprozesse schlagen schließlich die Brücke zwischen Ost- und Westeuropa. Ihre Qualität und Auswirkungen müssen rechtzeitig beobachtet und gestaltet werden. Aus der Analyse dieser Einzelprozesse und ihrer gegenseitigen Beeinflussung lassensich künftige Entwicklungen und Empfehlungen für eine integrationswirksame und konfliktreduzierende Politik gegenüber diesen Staaten ableiten.

Projekte:

  • 1.I.1 Alltagskultur im Sozialismus: Praktiken und Strategien des Alltagslebens in den sozialistischen Ländern und ihre Folgen für die Transformation
    mehr
  • 1.I.2 Neue Migrationen aus Osteuropa und den Nachfolgestaaten der UdSSR nach Deutschland: Ursachen, Tendenzen und Konsequenzen
    mehr
  • 1.I.3 Die Bedeutung der Verfassungsgerichtsbarkeit für den Transformationsprozess in Mittel- und Osteuropa
    mehr
  • 1.I.4 Justizreformen in Osteuropa als Teil der Systemtransformation
    mehr
  • 1.I.5 Auswirkungen der Privatisierung von Staatsbetrieben in der Tschechischen Republik und in Ungarn
    mehr
  • 1.I.6 Rolle des Bankensektors für die Unternehmensfinanzierung und -restrukturierung in den Transformationsländern
    mehr
  • 1.I.7 Perspektiven der Währungsbeziehungen zwischen der Europäischen Währungsunion (EWU) und den mittel- und osteuropäischen EU-Beitrittskandidaten
    mehr


  • zurück
    Seite drucken top

    Gründungsdatum:
    03.2001

    Ende:
    05.2008