FOROST - Projekte

  • 1.I Transformation vor dem Hintergrund der Osterweiterung der EU (beendet 2003)
    • 1.I.1 Alltagskultur im Sozialismus: Praktiken und Strategien des Alltagslebens in den sozialistischen Ländern und ihre Folgen für die Transformation
      mehr
    • 1.I.2 Neue Migrationen aus Osteuropa und den Nachfolgestaaten der UdSSR nach Deutschland: Ursachen, Tendenzen und Konsequenzen
      mehr
    • 1.I.3 Die Bedeutung der Verfassungsgerichtsbarkeit für den Transformationsprozess in Mittel- und Osteuropa
      mehr
    • 1.I.4 Justizreformen in Osteuropa als Teil der Systemtransformation
      mehr
    • 1.I.5 Auswirkungen der Privatisierung von Staatsbetrieben in der Tschechischen Republik und in Ungarn
      mehr
    • 1.I.6 Rolle des Bankensektors für die Unternehmensfinanzierung und -restrukturierung in den Transformationsländern
      mehr
    • 1.I.7 Perspektiven der Währungsbeziehungen zwischen der Europäischen Währungsunion (EWU) und den mittel- und osteuropäischen EU-Beitrittskandidaten
      mehr
  • 1.II Kulturen im Postsozialismus: Voraussetzungen und Veränderungen (beendet 2003)
    • 1.II.1 Untersuchungen zum Sprachbewußtsein in Kroatien
      mehr
    • 1.II.2 Die Rolle der Geschichte und des Geschichtsbewußtseins in der Ukraine nach dem Zerfall der Sowjetunion
      mehr
    • 1.II.3 Das Bild Europas in den Schulbüchern der Ukraine. Von den bisherigen Stereotypen zu neuen Sichtweisen
      mehr
    • 1.II.4 Sprach-, und Kulturwechsel in Mittel- und Osteuropa (nach 1968) als Modelle transnationaler Identitäten
      mehr
    • 1.II.5 Das Deutschland- und das Russlandbild in der polnischen Nachkriegsliteratur im Spannungsgefüge zwischen Bruch und Kontinuität
      mehr
    • 1.II.6 Kulturverständnis im postsozialistischen Russland: Modelle und Traditionen
      mehr
    • 1.II.7 Kirchen im Spannungsfeld politischer Transformationen. Soziokulturelle Wirkungsgefüge der Kirchen in der Ukraine von 1944 bis zur Gegenwart
      mehr
  • 1.III Nationale Identität, ethnischer Pluralismus und internationale Beziehungen (beendet 2003)
    • 1.III.1 Datenbank zur Minderheitenproblematik und zu den ethnischen Gruppen Südosteuropas
      mehr
    • 1.III.2 Quellen und Materialien zur Beziehungs- und Integrationsgeschichte in Ostmittel- und Südosteuropa im 20. Jahrhundert unter besonderer Berücksichtigung Ungarns, der Minderheitenfrage und der europäischen Integration
      mehr
    • 1.III.3 Sprachkultur und Sprachkultivierung in Osteuropa - ein paradigmatischer Vergleich
      mehr
    • 1.III.4 Die deutsch-bulgarischen Wirtschaftsbeziehungen 1918-1944 und ihre Bedeutung für die Kooperation zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem postsozialistischen Bulgarien
      mehr
  • 2.I Wirtschaftliche, rechtliche und sprachliche Faktoren und Bedingungen der europäischen Integration
    • 2.I.1 Reformen und Interessen einer erweiterten EU: die fiskalischen Folgen der Osterweiterung
      mehr
    • 2.I.2 Osterweiterung und Währungsunion: Risikoabschätzung für die wirtschaftliche Entwicklung und Stabilität
      mehr
    • 2.I.3 Der Banksektor in MOE zwischen EU-Integration und Transformation
      mehr
    • 2.I.4 Die Vollstreckung von Gerichtsurteilen in Osteuropa unter besonderer Berücksichtigung ausländischer Urteile
      mehr
    • 2.I.5 Osteuropäische Sprachen als Faktor der wirtschaftlichen Integration
      mehr
    • 2.I.6 Europametaphorik
      mehr
  • 2.II Vertrauen als Voraussetzung wirtschaftlicher und sozialer Integration
    • 2.II.1 Vertrauen der Unternehmer in Westböhmen und Südungarn in Institutionen
      mehr
    • 2.II.2 Analyse und Lösungsansätze kulturell bedingter Probleme in der Personalführung in deutsch (bayerisch) - tschechischen Gemeinschaftsunternehmen
      mehr
    • 2.II.3 Die rechtliche Sicherung unternehmerischer Tätigkeit: MOE und Osteuropa nach EU-Recht und internem Recht: eine Divergenz zwischen Rechtsanspruch und Rechswirklichkeit
      mehr
    • 2.II.4 Europäische Integration von unten: die mittel- und osteuropäische Migrantenbevölkerung in Deutschland und die Rolle transnationaler Räume im Erweiterungsprozess
      mehr
    • 2.II.5 Das Erbe des sozialistischen Alltags: soziale Netzwerke und soziales Vertrauen im Postsozialismus
      mehr
  • 2.III Zivilgesellschaft als Integrationsfaktor
    • 2.III.1 Tschechische zivilgesellschaftliche Konzepte: komparative Untersuchungen zu Grundbegriffen des politischen Denkens
      mehr
    • 2.III.2 Die Priester und orthodoxen Kirchengemeinden als Faktoren sozialer Integration in der Transformationsgesellschaft: kulturelle Traditionen und zivilgesellschaftliches Potenzial in Bulgarien
      mehr
    • 2.III.3 Heutiges Konfliktpotenzial der sowjetischen Sprachpolitik (Fallstudie Lettland)
      mehr
    • 2.III.4 Fremd- und Selbsbilder von Jugendlichen im deutsch-tschechischen und im deutsch-polnischen Vergleich
      mehr
  • 2.IV Ethnischer Pluralismus und nationale Identitätspolitik im europäischen Kontext
    • 2.IV.1 Datenbank Sprachkulturen in Osteuropa
      mehr
    • 2.IV.2 Banja Luka im Bosnien-Konflikt. Ethnische Konflikte im serbischen Teil Bosniens 1990-1995. Die Stadt Banja Luka als Fallbeispiel
      mehr
    • 2.IV.3 Quellen und Materialien zur Beziehungs- und Integrationsgeschichte in OStmittel- und Südosteuropa im 20. Jahrhundert unter besonderer Berücksichtigung Ungarns, der Minderheitenfrage und der europäischen Integration
      mehr
    • 2.IV.4 Diskurse in den EU-Beitrittsländern Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien über die Zwangsmigrationen der Jahre 1938-1950
      mehr
    • 2.IV.5 Datenbank zur Minderheitenproblematik: "Ethnodoc"
      mehr
Seite drucken top

Gründungsdatum:
03.2001

Ende:
05.2008