1.I.6 Rolle des Bankensektors für die Unternehmensfinanzierung und -restrukturierung in den Transformationsländern

Arbeitsfeld:
1.I Transformation vor dem Hintergrund der Osterweiterung der EU (beendet 2003)



Rolle des Bankensektors für die Unternehmensfinanzierung und -restrukturierung in den Transformationsländern Ziel Der Bankensektor ist ein zentrales Instrument für die effiziente Allokation des Kapitals in einer Volkswirtschaft. Diese Aufgabe hatte er im alten System nie zu erfüllen. Das Projekt untersucht, welche Rolle der Bankensektor für die Unternehmensfinanzierung und -restrukturierung im Transformationsprozeß spielt. Zunächst wird analysiert, wie sich die Bankenprivatisierung und -restrukturierung ausgewirkt hat, welche Rolle der Wettbewerb durch ausländische Banken spielt und wie die Bankenregulierung das Verhalten der Banken beeinflußt. Eine weitere wichtige Frage ist, wie sich der Bankenwettbewerb auf die Effizienz der Kreditallokation und die Stabilität des Bankensektors auswirkt. In einem Ländervergleich wird betrachtet, wie sich der Bankensektor in den einzelnen Transformationsländern entwickelt hat und welcher Zusammenhang zwischen Transformation des Bankensektors und Restrukturierungserfolg empirisch festgestellt werden kann. Anhand der so gewonnenen Erkenntnisse läßt sich ein genaues Bild des Bankensektors zeichnen, der für ausländische Investoren eine bedeutende Rolle spielt. Darüber hinaus zeigt die Untersuchung, an welchen Stellen noch Handlungsbedarf besteht und gibt konkrete Politikempfehlungen







zurück
Seite drucken top

Status:
laufend


Projektleitung:
Prof. Dr. Monika Schnitzer


Wissenschaftler:
Dr. Christa Hainz

Gründungsdatum:
03.2001

Ende:
05.2008