BAYBIOTECH - Arbeitsfeld

Themenschwerpunkt 1: Ressourcenschonung



 

Der erste Themenschwerpunkt hat insbesondere die Ressourcenschonung zum Ziel. Mithilfe biokatalytischer Verfahren ergibt sich beispielsweise bei der Herstellung chiraler1 Feinchemikalien ein deutliches Potenzial gegenüber klassisch-chemischen Prozessen sowohl in ökonomischer als auch in ökologischer Sicht. Essigsäurebakterien können z. B. als höchst effiziente Ganzzellbiokatalysatoren eingesetzt werden. Auch synthetisch hergestellte Biofilme bieten ebenfalls ein großes Potenzial für die Umwelt- und Verfahrenstechnik über die chemische bis hin zur pharmazeutischen Industrie.

1 Chiral oder Chiralität stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „Händigkeit". Chirale Chemikalien sind aus gleichen Atomen aufgebaut, allerdings unterscheiden sie sich in der räumlichen Anordnung der Atome. Das Spiegelbild chiraler Chemikalien kann durch Drehung nicht mit dem Original zur Deckung gebracht werden. Das beste Beispiel aus dem Alltag sind die linke und die rechte Hand, welche ebenfalls nicht zur Deckung gebracht werden können.

 



Projekte:

  • Entwicklung neuer Ganzzellbiokatalysatoren
    mehr
  • Ressourcenschonende Herstellung von Feinchemikalien
    mehr


  • zurück
    Seite drucken top

    Gründungsdatum:
    07.2015

    Ende:
    06.2018