TP 6: Validierung praxisrelevanter Marker für die Züchtung klimaangepasster und gesunder Gerstensorten

Arbeitsfeld:
Schwerpunktthema 2: Klimabedingte Hitzeereignisse und Trockenheit - Stressbewältigung durch Stoffwechselanpassung



Das Projekt trägt dazu bei, dass Sommergerste als wichtiger Rohstoff für die Herstellung regionaler Biersorten züchterisch an die geänderten Klimabedingungen angepasst werden kann. Durch eine verbesserte Gesundheit sowie Stabilität in Ertrag und Qualität soll die Rohstoffversorgung aus bayerischer Braugerste im Klimawandel sichergestellt werden. In der Praxis werden Sorten unter den aktuellen Umweltbedingungen selektiert. Damit ist eine langsame Anpassung an den Klimawandel zu erreichen. Um jedoch gegen die zukünftigen Wetterextreme gerüstet zu sein, muss die Züchtung gezielt nach den genetischen Grundlagen suchen, die für eine Toleranz gegenüber klimabedingtem Stress verantwortlich sind. Sind diese Marker bekannt, kann eine gezielte und damit deutlich schnellere Züchtung angepasster Gerstensorten erreicht werden.









zurück
Seite drucken top

Status:
laufend


Projektleitung:
Dr. Markus Herz

Gründungsdatum:
02.2016

Ende:
01.2019