Veranstaltungen

19.09.2012

BayFOR auf der 3. Internationalen Konferenz „Organische Photovoltaik“

Am 19. September 2012 veranstaltet der Cluster Energietechnik von Bayern Innovativ zusammen mit dem Bayerischen Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern) die 3. Internationale Konferenz zum Thema „Organische Photovoltaik“ (OPV) in Würzburg. Die Bayerische Forschungsallianz (BayFOR) nimmt als Aussteller daran teil und informiert die Besucher über EU-Forschungsförderung in diesem Bereich. Zusätzlich stellt sie das erfolgreiche EU-Projekt LARGECELLS vor, das an einer neuen Generation von organischen Photovoltaikzellen forscht.

Experten bescheinigen der Organischen Photovoltaik enormes wirtschaftliches Potenzial: Die dünnen Kunststoffmodule sind leicht, biegbar und in beliebigen Farbtönen kostengünstig mit konventionellen Drucktechnologien im großindustriellen Maßstab produzierbar. Damit eröffnen sich vollkommen neue Anwendungen in Industrie- und Consumerprodukten – von aufrollbaren Ladestationen für mobile Elektrogeräte bis hin zu beschichteten Gebäudeverkleidungen. Ziel der 3. Internationalen Konferenz „Organische Photovoltaik“ ist es, die neuesten Entwicklungen zu präsentieren und den rund 250 erwarteten Teilnehmern aus Wirtschaft und Wissenschaft eine Plattform für den Anstoß gemeinsamer Kooperationsprojekte zu bieten. Hauptthemen der diesjährigen Veranstaltung sind OPV-Materialien, -Anwendungen und -Anlagen. Zusätzlich zu dem vielseitigen Programm mit renommierten Rednern aus der ganzen Welt, finden begleitend sowohl eine Fachausstellung als auch eine Posterausstellung statt.

Die Bayerische Forschungsallianz zeigt auf der Konferenz am Beispiel des EU-Projekts LARGECELLS, wie europäische Forschungsförderung funktioniert. LARGECELLS hat sich zum Ziel gesetzt, kostengünstige und umweltfreundliche OPV-Lösungen zu entwickeln, die überall und flexibel einsetzbar sind. Voraussetzung hierfür ist eine deutliche Verbesserung der Effizienz und Langzeitstabilität der OPV-Technik. Im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU wird LARGECELLS mit 1,64 Millionen Euro über drei Jahre gefördert. Das an LARGECELLS beteiligte indische Konsortium wird separat vom „Department of Science and Technology“ (Förderabteilung im Wissenschaftsministerium) aus Indien finanziert. Neben den Teilnehmern aus Deutschland und Indien sind auch Institutionen aus den Niederlanden, Dänemark und Israel im LARGECELLS-Konsortium vertreten. Die Koordination liegt bei Prof. Dr. Mukundan Thelakkat, Professor für Angewandte Funktionspolymere an der Universität Bayreuth. Die BayFOR ist in LARGECELLS für das Projektmanagement zuständig.

Veranstaltungszeit: 19. September 2012, 9.30 Uhr - 18 Uhr
Am 18. September findet ab 19 Uhr ein Abendempfang im Juliusspital, Würzburg Gartenpavillon statt.

Veranstaltungsort: Maritim Hotel Würzburg, Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg

Weitere Informationen zum Programm der Veranstaltung finden Sie hier.
Ebenfalls finden Sie hier den offziellen Flyer der Veranstaltung zum Download.

Kontakt in der BayFOR:
Dr. Panteleimon Panagiotou
Fachreferatsleiter Ingenieur- und Naturwissenschaften, Informations- und Kommunikationstechnologien
fon: +49 (0) 89 - 9901888 -130
fax: +49 (0) 89 - 9901888 - 29
mail:
web: www.bayfor.org


zurück zur Übersicht

Seite drucken top

Neuigkeiten

„Funding & Tenders“-Portal ersetzt Participant Portal


Podiumsdiskussion "The Future of Research Collaboration with the United Kingdom" am 11. Oktober in München


EU-Kommission veröffentlicht aktualisiertes Horizon-2020-Arbeitsprogramm 2018-2020


EU-Kommission veröffentlicht Vorschläge für Programme ab 2021:


BayIntAn-Stichtage 2019 veröffentlicht


Zukunftsmodell Kreislaufwirtschaft: EU-Projekt MOVECO veröffentlicht neue Onlineplattform zum Austausch von Rohstoffen und Produkten