Veranstaltungen

09.10.2013

Hochschulkongress Mittelfranken

Am 09. Oktober 2013 veranstalten der Bayerische Unternehmensverband Metall und Elektro e.V. (bayme) und der Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e.V. (vbm) den Hochschulkongress Mittelfranken. Die Hochschulkongresse stehen dieses Jahr unter dem Motto "Innovation durch Kooperation". Die Bayerische Forschungsallianz (BayFOR) nimmt an der Veranstaltung als Partner im Haus der Forschung teil und verrät den Besuchern, wie sie EU-Fördermittel für ihre Forschungsprojekte einwerben können.

Ziel der Veranstaltung ist die bessere Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft. Bayme und vbm führen den Hochschulkongress Mittelfranken zusammen mit den drei mittelfränkischen Hochschulen durch: der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm und der Hochschule Ansbach. Vertreter von Unternehmen haben dabei die Chance, unkompliziert mit akademischen Akteuren in Kontakt zu treten. Am Stand des Hauses der Forschung informieren die Partner über Fördermöglichkeiten der Europäischen Union, des Bundes und des Freistaats Bayern.

Veranstaltungszeit: 9. Oktober 2013, 12:15 Uhr bis 17:45 Uhr

Veranstaltungsort: Forum des Energie Campus Nürnberg, Fürther Straße 250, Auf AEG, 90429 Nürnberg

Weitere Informationen
entnehmen Sie bitte dem Programm.


Kontakt BayFOR:
Janet Grove
Veranstaltungsmanagement
Bayerische Forschungsallianz GmbH (BayFOR)
Prinzregentenstr. 52
80538 München

Tel.: +49 (0) 89 – 9901888 – 107
Fax: +49 (0) 89 – 9901888 – 29
E-Mail:
Web: www.bayfor.org | www.hausderforschung.bayern.de


zurück zur Übersicht

Seite drucken top

Neuigkeiten

Unser Büro ist vom 27.12.17 bis 05.01.18 geschlossen. Vom 27. bis 29.12. und vom 02. bis 05.01. können Sie uns entweder unter der E-Mail-Adresse oder telefonisch von 9 bis 13 Uhr unter +49 89 9901888-0 erreichen.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!


BayFOR veranstaltet ihr erstes NMP-Brokerage-Event in München


Arbeitsprogramm 2018-2020 und erste Ausschreibungen für Horizon 2020 veröffentlicht