Veranstaltungen

25.05.2011

Informationsveranstaltung "Fördermittel für Forschungsprojekte" an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden

Am 25. Mai 2011 organisiert die Bayerische Forschungsstiftung (BFS) eine Veranstaltung zum Thema "Fördermittel zur Finanzierung von Forschungsprojekten" an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden, an der sich alle vier Partner im "Haus der Forschung" beteiligen (BFS, BayFOR, Bayern Innovativ und das Innovations- und Technologiezentrum Bayern - ITZB). In diesem Rahmen verrät die BayFOR den Wissenschaftlern, wie sie EU-Fördermittel zur Finanzierung ihrer Forschungsprojekte einwerben können.

Die vier Partner im "Haus der Forschung" geben einen Überblick über die Fördermöglichkeiten auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Zudem berichten sie über ihre jeweiligen Kompetenzen, ihr Angebot und die Ansprechpartner ihrer Organisation. Dr. Nico Riemann wird in diesem Rahmen das Leistungsspektrum der Bayerischen Forschungsallianz im Bereich Beratung, Vernetzung und Projektunterstützung vorstellen. Anschließend gibt es die Möglichkeit einer Diskussion zwischen den Referenten und den Teilnehmern.

Veranstaltungszeit: 25. Mai 2011, 14:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden (Standort Amberg), Kaiser-Wilhelm-Ring 23, 92224 Amberg 

Kontakt BFS:
Dagmar Williams
Büro Nürnberg/Antragsberatung
fon   +49 (0) 911 - 50715 - 800
fax   +49 (0) 911 - 50715 - 888
mail
web www.forschungsstiftung.de

Kontakt BayFOR:
Dr. Nico Riemann
Wissenschaftlicher Projektassistent
fon +49 911 50715-910
mail
web www.bayfor.org 

 


zurück zur Übersicht

Seite drucken top

Neuigkeiten

Unser Büro ist vom 27.12.17 bis 05.01.18 geschlossen. Vom 27. bis 29.12. und vom 02. bis 05.01. können Sie uns entweder unter der E-Mail-Adresse oder telefonisch von 9 bis 13 Uhr unter +49 89 9901888-0 erreichen.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!


BayFOR veranstaltet ihr erstes NMP-Brokerage-Event in München


Arbeitsprogramm 2018-2020 und erste Ausschreibungen für Horizon 2020 veröffentlicht