Pressemitteilungen

27.10.2006

abayfor im Aufwind: 50. Forschungsverbund aufgenommen

Als 50. Mitglied hat die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Forschungsverbünde (abayfor) den neuen Bayerischen Forschungsverbund für Prozess- und Workflow-Unterstützung zur Planung und Steuerung der Abläufe in der Produktentwicklung (FORFLOW) aufgenommen. Auch dieser Verbund ist interdisziplinär angelegt: in ihm sind Wissenschaftler der Fachrichtungen Maschinenbau, Informatik und Medientechnik aus vier bayerischen Universitäten vertreten. Ziel des Verbunds ist es, den kreativen Prozess der Produktentwicklung aus der Phase von Versuch und Irrtum zu heben und in einen IT-unterstützten Prozess münden zu lassen, der flexibel genug ist, um der Kreativität der Entwickler Raum zu lassen.

Aktiv sind in abayfor derzeit 17 Forschungsverbünde aus Geistes-, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Im Netzwerk von abayfor sind über 300 Lehrstühle von bayerischen Universitäten und 100 namhafte Industrieunternehmen vertreten, die aktuelle Probleme standort- und fachübergreifend erfolgreich bearbeitet und insbesondere die beteiligten Unternehmen in die Lage versetzt haben, die Ergebnisse schnell in eine Verbesserung ihrer Marktposition umzusetzen.

Am 17. Oktober 2006 hat das Kabinett die Gründung der BayFOR gGmbH zur Unterstützung der bayerischen Forschung beschlossen. Der Sprecher von abayfor, Prof. Dr. Bernd Radig, begrüßt die Entscheidung: "abayfor hat an dem Konzept von Beginn an mitgewirkt und hat seine Absicht umgesetzt, sein Netzwerk und die eigene Kompetenz in der Gründung, Begleitung und im Management von großen Forschungsvorhaben in die Beratungstätigkeit von BayFOR einzubringen." Um dieses Konzept mit optimaler Wirkung umzusetzen, haben die Mitarbeiter der Geschäftsstelle von abayfor ihre Tätigkeit in der BayFOR aufgenommen und betreuen nunmehr von dort die Organisation der Forschungsverbünde. Radig weiter: "Im Namen der Forschungsverbünde dankt abayfor der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Forschungsstiftung für die bisherige und weitere Unterstützung der abayfor und für den Entschluss, ein bisher regionales Förderkonzept für den Wettbewerb der europäischen Regionen zu stärken."

Kontakt:
Prof. Dr. Bernd Radig
Sprecher von abayfor
c/o Institut für Informatik
TU München
Boltzmannstraße 3
85748 Garching
Tel (089) 2 89-1 77 56
Fax (089) 2 89-1 77 57
E-Mail
Internet www.abayfor.de


zurück zur Archiv-Übersicht

Seite drucken top

Neuigkeiten

EU-Projekt MINOA: Von Energie bis Logistik: Komplexe Systeme besser steuern dank neuer Algorithmen


BayFIA unterstützt erfolgreich das Pflegepraxiszentrum Nürnberg


Nächster BayIntAn-Stichtag 4. Juni 2018