Pressemitteilungen

13.11.2009

blz-Laserseminar am 19. November 2009 in Nürnberg

 Neueste Entwicklungen im Bereich des Laserstrahlschweißens von Edelstählen

Am 19. November 2009 lädt das Bayerische Laserzentrum in Erlangen zu seinem aktuellen Laserseminar zum Thema: „Laserstrahlschweißen von Edelstählen“ ein. Die Veranstaltung findet im Mövenpick Konferenz Center im Flughafen Nürnberg statt. Von 9:00-16:30 Uhr dreht sich alles um die neuesten Werkstoff-, Verfahrens- und Prozessgasentwicklungen sowie um aktuelle Bestimmungen und innovative Anwendungen in diesem Bereich.


Durch die zunehmende technologische Differenzierung der Edelstähle erschließen sich immer neue Anwendungsgebiete. Gleichzeitig muss die Fügetechnik weiterentwickelt werden, um mit der Werkstoffentwicklung Schritt zu halten und das Maximum an Fertigungsgeschwindigkeit und -qualität in der Produktion von Bauteilen auf Edelstahlbasis sicher zu stellen. Das betrifft neben der Optimierung der Strahlquellen und Systemtechnik insbesondere die Verfahrenstechnik und die Anpassung der Prozessgase sowie der Gasführung. Neue Regelungen und Bestimmungen sollen zudem helfen, bestehende Standards zu verbessern und neue Qualitätsmaßstäbe zu setzen.


Über diese Themen referieren acht hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft. Dr. Roland Dierken (ERLAS – Erlanger Lasertechnik GmbH) berichtet aus der Praxis über die Schweißeignung von Edelstählen. Frank Steidl der TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH erläutert die im bauaufsichtlich geregelten Bereich geltenden Regelungen für das Laserschweißen von nichtrostenden Stählen. Maßgeschneiderte Anwendungen sind das Thema der Präsentation von Stefan Lindner der ThyssenKrupp Nirosta GmbH. Markus Weigl vom Bayerischen Laserzentrum beschreibt die Besonderheiten des Laserschweißens ferritischer und austenitischer Edelstähle, die Charakteristiken des Feinschweißens mit gepulsten Festkörperlasern erläutert Dr. Josef Famy der Handwerkskammer für Oberfranken. Weitere spannende Themen erwarten die Teilnehmer am Nachmittag: Peter Limley der SLV München vergleicht Laserstrahl- mit konventionellem Edelstahlschweißen und Johann Herrmann der Linde AG erklärt die wirtschaftlichen und qualitativen Vorteile des Einsatzes von angepassten Prozessgasen und Düsentechnik. Rüdiger Daub vom iwb (TU München) schließt das Fachseminar mit einem Beitrag zum Einfluss von Aktivgas auf das Wärmeleitungsschweißen von Edelstahl.
Im Anschluss an die Veranstaltung haben interessierte Besucher die Möglichkeit, an einer Laborführung am Bayerischen Laserzentrum teilzunehmen. Dort erwarten die Teilnehmer interessante Vorführungen zum Laserstrahlschweißen von Stahlwerkstoffen.


Das detaillierte Programm mit Anmeldung findet sich auf den Internetseiten der Bayerisches Laserzentrum GmbH unter www.blz.org.

Kontakt und Anmeldung:
Bayerisches Laserzentrum GmbH
Dr.-Ing. Hans-Joachim Krauß
Konrad-Zuse-Straße 2-6
91052 Erlangen
Tel: 09131/97790-0
E-Mail:
Internet: www.blz.org


zurück zur Archiv-Übersicht

Seite drucken top

Neuigkeiten

Unser Büro ist vom 27.12.17 bis 05.01.18 geschlossen. Vom 27. bis 29.12. und vom 02. bis 05.01. können Sie uns entweder unter der E-Mail-Adresse oder telefonisch von 9 bis 13 Uhr unter +49 89 9901888-0 erreichen.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!


BayFOR veranstaltet ihr erstes NMP-Brokerage-Event in München


Arbeitsprogramm 2018-2020 und erste Ausschreibungen für Horizon 2020 veröffentlicht