Pressemitteilungen

05.10.2010

Erfolgreich Fördergelder für Forschungsprojekte im Umweltsektor einwerben

Neue Trainingsworkshops im Herbst 2010 in Nürnberg 

Nach dem großen Erfolg ihrer letzten Workshop-Reihe veranstaltet die Bayerische Forschungsallianz (BayFOR) gemeinsam mit hochkarätigen Partnern weitere Seminare zur Antragsverfassung für europäische, nationale und bayerische Förderprogramme im Umweltbereich. Mit diesem praxisnahen, fachspezifischen Wissensvorsprung erhöhen Teilnehmer ihre Förderchancen erheblich. Die Veranstaltungen finden von Oktober 2010 bis Januar 2011 überwiegend im neu gegründeten Haus der Forschung in Nürnberg statt und richten sich an bayerische Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Behörden.

München - Europäische, nationale und bayerische Förderprogramme für Umweltforschung und Umwelttechnologien bieten Chancen für eine finanzielle Unterstützung innovativer Ideen. Doch das Identifizieren eines passenden Förderprogramms und das Verfassen des Förderantrags sind nicht trivial. Damit brillante Projektideen nicht an vermeidbaren Antragsfehlern scheitern, geben die teilnehmenden Institutionen mit einer weiteren Workshop-Reihe zur Antragsverfassung schnelle, kompetente und umfassende Hilfestellung. Teilnehmer können sich grundlegend über die Thematik informieren, gezielt nach Projektpartnern suchen und erhalten konkrete Unterstützung für das Konzipieren und Einreichen ihrer Förderanträge.

Die neuen Workshops finden im Zeitraum Oktober 2010 bis Januar 2011 überwiegend im Haus der Forschung in Nürnberg (Gewerbemuseumsplatz 2) statt. Sie beantworten fach- und programmspezifisch wichtige Fragen zu den inhaltlichen und administrativen Vorgaben bei der Antragstellung, zum Aufbau des Forschungskonsortiums, zur Kalkulation des Budgets, zum Ablauf der (Vertrags-) Verhandlungen und zur Organisation des Projekt-Managements. Teilnehmer können ihre Idee einem passenden Förderprogramm zuordnen und lernen die formalen Bedingungen einer Antragsverfassung kennen.

Mit ihrem Workshop-Konzept treffen die BayFOR und ihre Partner ins Schwarze, wie die positive Bilanz der letzten Seminarreihe zeigt: Über 250 Teilnehmer aus Wissenschaft, Industrie und Behörden in Bayern nutzten die Möglichkeit, sich von erfahrenen Spezialisten beraten zu lassen. Über 95 Prozent der Teilnehmer waren von der Qualität der vermittelten Informationen begeistert und sahen ihre Erwartungen gut bis sehr gut erfüllt. Basierend auf diesem Wissensvorsprung wurden bereits Förderanträge für konkrete Projekte eingereicht.

Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen
Die neuen Workshops werden im Verbund mit folgenden Institutionen veranstaltet, die für Beratung und Unterstützung im Rahmen von europäischen, nationalen sowie bayerischen Förderprogrammen zuständig sind:

28.10.2010: Von der Idee bis zum Markterfolg – Schutzrechte, Fördermöglichkeiten, CE-Kennzeichnung                               
Veranstalter: Handwerkskammer für Mittelfranken

15.11.2010: Life+ | Teilbereiche Umweltpolitik und Verwaltungspraxis, Information und Kommunikation
Veranstalter: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

23.11.2010: BayTOU, BayTP und BayMED
Veranstalter: Innovations- und Technologiezentum Bayern

30.11.2010: Hochtechnologien für das 21. Jahrhundert
Veranstalter: Bayerische Forschungsstiftung

30.11.2010: ZIM-SOLO, IuK-Bayern, MST-Bayern
Veranstalter: VDI/VDE Innovation und Technik

07.12.2010: Mit dem richtigen Partner zum richtigen Programm!
Veranstalter: Umweltcluster Bayern

07.12.2010: Siebtes Forschungsrahmenprogramm (7. FRP)
Veranstalter: Bayerische Forschungsallianz

18.01.2011: Enterprise Europe Network – Das EU-Beratungsnetzwerk für KMU in Bayern
Veranstalter: Bayern Innovativ, Bayerische Forschungsallianz

Weitere Informationen zu der Veranstaltungsreihe und den jeweiligen Institutionen sind im Internet verfügbar: www.bayfor.org/umweltFP7 . Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bei den jeweiligen Partnern erforderlich.

Über das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU (FP7)
Die von der BayFOR am 07. Dezember 2010 organisierte Veranstaltung widmet sich dem 7. Forschungsrahmenprogramms der EU (7. FRP). Unsere Experten informieren über die aktuellen Ausschreibungen der EU im Umweltbereich und wie sich Forschungsprojekte in diesem Rahmen erfolgreich positionieren lassen. Mit dem 7. FRP hat die Europäische Kommission das weltweit größte Investitionsprogramm für Forschung und Entwicklung geschaffen: Sie stellt von 2007 bis 2013 über 53 Mrd. Euro an Fördermitteln zur Verfügung. Einen Schwerpunkt bildet hierbei das Fördern der Umweltforschung und Umwelttechnologien mit Förderfeldern wie Klimawandel, Umweltverschmutzung, nachhaltiges Ressourcenmanagement sowie Werkzeuge für die Erdbeobachtung. Neben Hochschulen und Forschungseinrichtungen haben auch kleine und mittelständische Unternehmen die Möglichkeit, sich an den europäischen Forschungsprojekten zu beteiligen. Diesem Thema widmet sich insbesondere die letzte Veranstaltung am 18. Januar 2011, die das Leistungsangebot des EEN-Netzwerks darstellen wird.

Über die Bayerische Forschungsallianz GmbH (BayFOR)
Die Bayerische Forschungsallianz (BayFOR) ist eine gemeinnützige GmbH. Sie berät und unterstützt Wissenschaftler aus bayerischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie Akteure aus der Wirtschaft im Wettbewerb um regionale, nationale und europäische Forschungsgelder. Der Schwerpunkt liegt dabei  auf dem aktuellen (7. FRP) und künftigen Forschungsrahmenprogramm der EU (8. FRP). Neben ihren Aktivitäten als EU-Förderzentrum koordiniert die BayFOR die gemeinsamen Aktivitäten der Bayerischen Forschungsverbünde und unterstützt ihre Vernetzung auf europäischer Ebene. Desweiteren begleitet die Wissenschaftliche Koordinierungsstelle Bayern-Québec/Alberta/International in der BayFOR bi- und multilaterale Forschungsprojekte aus diesen Regionen.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.bayfor.org 

Kontakte bei der BayFOR:
Dr. Thomas Ammerl                
Wissenschaftlicher Referent Umwelt       
Tel:   +49 (0)89-9901888-17           
Email:           

Emmanuelle Rouard
Referentin PR/Öffentlichkeitsarbeit
Tel:   +49 (0)89-9901888-14
Email: 



zurück zur Archiv-Übersicht

Seite drucken top

Neuigkeiten

Unser Büro ist vom 27.12.17 bis 05.01.18 geschlossen. Vom 27. bis 29.12. und vom 02. bis 05.01. können Sie uns entweder unter der E-Mail-Adresse oder telefonisch von 9 bis 13 Uhr unter +49 89 9901888-0 erreichen.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!


BayFOR veranstaltet ihr erstes NMP-Brokerage-Event in München


Arbeitsprogramm 2018-2020 und erste Ausschreibungen für Horizon 2020 veröffentlicht