Pressemitteilungen

02.06.2006

Forschungsverbünde innovativ

Gestern verlieh Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber in München den Bayerischen Innovationspreis 2006. Unter 109 Bewerbungen setzten sich zwei Partner aus Forschungsverbünden durch und erhielten je einen der 10 mit 5 000 € dotierten Anerkennungspreise: Dr. Michael Schilp und Josef Zimmermann und die CeramTec AG. Als "Spitzentechnologie auf Weltniveau" lobte Huber die Leistungen der Bewerber um den diesjährigen Innovationspreis.

Schwebend durch die Produktion
Dr. Michael Schilp und Josef Zimmermann vom Bayerischen Forschungsverbund für Mikroproduktionstechnik (FORMIKROPROD) wurden für ihr berührungsloses Handhabungssystem ausgezeichnet. Ein zentrales Problem in der Mikroproduktionstechnik ist der Transport winziger oder höchst empfindlicher Bauteile während der Produktion. Ein Luftkissen ist die Lösung. Es lässt die Bauteile quasi durch die Stationen schweben. Dadurch entstehen weniger Schäden an den Bauteilen, höhere Ausbeuten und gestraffte Produktionszeiten. Die Grundlagen ihrer Technologie haben die Preisträger unter dem Titel "Die Schwebebahn der Mikroproduktionstechnik" in der Broschüre "Zukunft im Brennpunkt" (Band 3, 2004) erläutert.

Hochleistungskeramik für mehr Bewegungsfreiheit
Die CeramTec AG freute sich über die Anerkennung der keramischen Gelenkimplantate. Eine neue hochfeste Mischoxidkeramik erlaubt nun größere Kugelkopfdurchmesser, die kaum noch aus der Pfanne rutschen können und damit dem Patient viel mehr Bewegungsfreiheit schenken. Die CeramTec AG ist Industriepartner von zwei Forschungsverbünden: dem bereits beendeten Bayerischen Forschungsverbund für keramische Materialentwicklung und Prozesstechnik (FORKERAM) und dem gerade gestarteten Bayerischen Forschungsverbund Multiskalendesign oxidischer Funktionsmaterialien (FOROXID).

Der Bayerische Innovationspreis ist nach dem Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten der höchst dotierten staatlichen Preise und zeichnet Unternehmen, Forschungsteams und Erfinder für innovative Leistungen aus, die Bayerns Wettbewerbsfähigkeit verbessern.

Weitere Informationen:
http://www.abayfor.de/abayfor/_media/pdf/ZIB3/13-Heinzl.pdf - Die Schwebebahn der Mikroproduktion
http://www.abayfor.de/foroxid - Bayerischen Forschungsverbund
Multiskalendesign oxidischer Funktionsmaterialien (FOROXID)
http://www.abayfor.de/formikroprod - Bayerischer Forschungsverbund für
Mikroproduktionstechnik (FORMIKROPROD)
http://www.abayfor.de/forkeram- Bayerischen Forschungsverbund für keramische Materialentwicklung und Prozesstechnik (FORKERAM)



zurück zur Archiv-Übersicht

Seite drucken top

Neuigkeiten

BayFOR veranstaltet ihr erstes NMP-Brokerage-Event in München


Arbeitsprogramm 2018-2020 und erste Ausschreibungen für Horizon 2020 veröffentlicht