Veranstaltungen

21.02.2011

WissensWerkstatt "Grüne Bildung für die Welt"

Am 21. Februar 2011 findet die Auftaktveranstaltung zur GIZ-WissensWerkstatt "Grüne Bildung für die Welt" mit Staatsminister Brunner statt. In diesem Rahmen wird die BayFOR die Möglichkeiten EU-geförderter Projektentwicklungen darstellen.


Die WissensWerkstatt der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) bietet ein internationales Forum in Bayern  zur Vernetzung von Institutionen aus Politik,Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zur Förderung der ländlichen Entwicklung und Ernährung. Sie schafft Raum für Austausch und interdisziplinäre Kompetenz- und Netzwerkentwicklung und bringt relevante Akteure für lokale und regionale Innovationsprozesse in einer Plattform zusammen.

Staatsminister Helmut Brunner wird als Schirmherr die WissensWerkstatt mit einem Vortrag über den Beitrag Bayerns zur internationalen Kompetenzentwicklung für den ländlichen Raum eröffnen.

Prof. Ralf Ludwig (LMU München) wird als wissenschaftlicher Koordinator des EU-Projektes CLIMB (www.climb-FP7.eu) über die Erfahrungen in der internationalen Kooperation mit Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens berichten, während Dr. Thomas Ammerl (Leiter des Referats Umwelt & Energie der BayFOR) die Möglichkeiten EU-geförderter Projektentwicklungen darstellen wird.

Veranstaltungszeit:
21.02.2011, 10:00 bis 14:00Uhr

Veranstaltungsort: Internationales Bildungszentrum GIZ Feldafing, Wielingerstr. 52, 82340 Feldafing

Weitere Informationen: Einladung zur WissensWerkstatt Bayern.pdf

Anmeldung:
Frau Christine Bollin

E-Mail:
Fax: 08157-938-777

Kontakt BayFOR:

Dr. Thomas Ammerl
Fachreferatsleiter Umwelt / Energie
Bayerische Forschungsallianz GmbH (BayFOR)
Nußbaumstr. 12
80336 München

fon   +49 (0) 89 - 9901888 - 120
fax   +49 (0) 89 - 9901888 - 29
mail 
web  www.bayfor.org


zurück zur Übersicht

Seite drucken top

Neuigkeiten

EU-Kommission veröffentlicht Vorschläge für Programme ab 2021:


Antragstellerworkshop zum Thema „Energie in Horizon 2020“ für Hochschulen für angewandte Wissenschaften


Zukunftsmodell Kreislaufwirtschaft: EU-Projekt MOVECO veröffentlicht neue Onlineplattform zum Austausch von Rohstoffen und Produkten