Veranstaltungen

06.11.2012

WissensWerkstatt Klimadialog 20+: Klimawandel und Wasserhaushalt in der Landwirtschaft

Am 6. und 7. November 2012 veranstaltet die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit Regionalbüro Süd (GIZ) in Kooperation mit der Bayerischen Forschungsallianz und dem Department für Geographie der Ludwig-Maximilians-Universität München die WissensWerkstatt Klimadialog 20+.

Durch den rasanten Wirtschaftswachstum und eine Zunahme der Bevökerung ist mit einer massiven Verknappung des zur Verfügung stehenden Wassers zu rechnen. Ferner trägt der Klimawandel zu einer Verschärfung der Situation bei; so sind längere Dürreperioden als bisher und mehr Sturzfluten und Starkregenereignisse zu erwarten. Die Landwirtschaft verschlechtert den Mangel durch eine nicht-nachhaltige Wassernutzung. Die besonders gefährdeten Regionen der Erde wie etwa der Mittelmeerraum stehen daher vor neuen Herausforderungen bezüglich der Wasserversorgung, die nach Anpassungsstrategien an die zukünftige Situation verlangen. Aber auch Bayern wird von den Veränderungen betroffen sein.

Um die Problematik zu diskutieren, geht die WissensWerkstatt Klimadialog 20+ auf folgende Themenschwerpunkte ein: „Klimaveränderung und Herausforderung Wasser“, „Schauplattform für innovative Projekte im Wassersektor“, „Im Dialog – Innovative Projekte des Staates, der Wissenschaft und Wirtschaft zur Klimaanpassung“ sowie „Vernetzung bayerischer und internationaler Partner – Die Rolle des Regionalen Büros der GIZ in Bayern“. Die BayFOR informiert über das Thema „Klimawandel, Wasser und Landwirtschaft – Fördermöglichkeit und Förderinstrument der Europäischen Kommission am Beispiel FP7-ENV- 2013-Water-Inno-Demo“, mit Vorstellung der BayFOR. Ferner werden auf der Veranstaltung Arbeitsgruppen zur zukünftigen Projektentwicklung gebildet. Referenten sind unter anderem Wolfram Schöhl, Ministerialdirigent des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten, Prof. Dr. Ralf Ludwig, Koordinator des EU-Forschungsprojektes CLIMB (Climate Induced Changes on the Hydrology of Mediterranean Basins) vom Department für Geographie der Ludwig-Maximilians-Universität München, und Dr. Thomas Ammerl, Fachreferatsleiter Umwelt & Energie der BayFOR.

Veranstaltungszeit: Dienstag, 6. November 2012, ab 8 Uhr, und Mittwoch, 7. November 2012, von 9 bis 17 Uhr

Veranstaltungsort: Internationales Bildungszentrum der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) am Starnberger See in Feldafing, Wielinger Straße 52, 82340 Feldafing

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bei Stefanie Mayer, Regionalbüro Süd, Tel. +49 8157 938-312, Fax: +49 8157 938-777, E-Mail: , an.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.

Kontakt in der BayFOR:
Dr. rer. nat. Cornelia Baumann
Wissenschaftliche Referentin
Telefon: +49 (0)89 9901888-123
Fax: +49 (0)89 9901888-29
E-Mail:
Web: www.bayfor.org


zurück zur Übersicht

Seite drucken top

Neuigkeiten

Unser Büro ist vom 27.12.17 bis 05.01.18 geschlossen. Vom 27. bis 29.12. und vom 02. bis 05.01. können Sie uns entweder unter der E-Mail-Adresse oder telefonisch von 9 bis 13 Uhr unter +49 89 9901888-0 erreichen.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!


BayFOR veranstaltet ihr erstes NMP-Brokerage-Event in München


Arbeitsprogramm 2018-2020 und erste Ausschreibungen für Horizon 2020 veröffentlicht