FORCOVID

Bayerischer Forschungsverbund zur Eindämmung, Behandlung und Erforschung der Erkrankung mit dem neuartigen Coronavirus COVID-19 (FORCOVID)

Immunantworten in der Schleimhaut der Atemwege zum Schutz vor SARS-CoV-2

Arbeitsfeld:

Aktive und passive Immunisierung

 

Projektleiter
Prof. Dr. Matthias Tenbusch
Prof. Dr. med. Klaus Überla

Auf Grund der kurzen Inkubationszeit viraler Atemwegserkrankungen sollten Impfstoffe adaptive Immunantworten induzieren, die bei Exposition sofort antivirale Mechanismen aktivieren. Gewebsständige Gedächtnis T-Zellen (TRM) in der Schleimhaut der Atemwege scheinen dabei eine besonders wichtige Rolle zu spielen. Das Projekt zielt deshalb darauf ab, durch Kombinationsimpfungen schützende Immunantworten in der Schleimhaut zu induzieren und Mechanismen des Impfschutzes gegen SARS-CoV-2 aufzuklären.

Projektpartner:

Informationen

Gründungsdatum

10.2020

Ende

09.2021

Gefördert durch

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst