Festakt anlässlich des ERC-Forschungspreises zum Projekt „CloudCT“

01.03.2019
Von links nach rechts: Dr. Manfred Gentz, Prof. Gerhard Sextl, Judith Gerlach, MdL, Prof. Klaus Schilling, Martin Reichel

Von links nach rechts: Dr. Manfred Gentz, Prof. Gerhard Sextl, Judith Gerlach, MdL, Prof. Klaus Schilling, Martin Reichel

Am 01. März 2019 fand auf Einladung der WKS/BayFOR ein Festakt für Professor Klaus Schilling und dessen Forschungspartner anlässlich ihrer Auszeichnung durch den Europäischen Forschungsrat ERC (ERC) statt.

Die Preisträger Professor Klaus Schilling, Universität Würzburg und Zentrum für Telematik (ZfT), Professor Ilan Koren, Weizmann Institute, Rehovot, und Professor Yoav Schechner, Technion, Haifa, erhielten den höchstdotierten Forschungspreis „ERC Synergy Grant“ in Höhe von 14 Millionen Euro für ihr gemeinsames, interdisziplinäres Projekt „CloudCT“. Hierbei erfasst eine Formation von zehn Kleinst-Satelliten mit Computer-Tomographie-Methoden die Zusammensetzung von Wolken, einen der derzeit größten Unsicherheitsfaktoren für Klimamodelle. Das deutsch-israelische Projekt baut auf Vorarbeiten von Professor Schilling im Projekt „NetSat“ (ERC Advanced Grant 2012) sowie im RLS-Sciences Projekt „Small Satellites“ der Partnerregionen Bayerns auf. Der Festakt mit über 70 Gästen aus Wissenschaft, Regierung und Industrie wurde in der Katholischen Akademie in München abgehalten. Zu den Rednern der Veranstaltung zählten neben den Preisträgern Professor Jean-Pierre Bourguignon, Präsident des European Research Council (per Video), Judith Gerlach, Staatsministerin für Digitalisierung, MdL sowie Sandra Simovich, Generalkonsulin des Staates Israel. Die Laudation hielt Professor Gerhard Sextl, Fraunhofer ISC.

Das Programm finden Sie hier.
Mehr zum Zentrum für Telematik hier.
Mehr zu RLS-Sciences Small Satellites hier.

Schnell zum Ziel

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur