Neue Konsulin als Vertreterin des National Research Council of Canada nimmt Arbeit in München auf

05.12.2019
Dr. Jennifer Decker

Dr. Jennifer Decker
Consul and NRC Principal Advisor
© National Research Council Canada

Am 5. Dezember 2019 verkündeten Stéphane Dion, Botschafter Kanadas in Deutschland und Sondergesandter Kanadas für die Europäische Union und Europa, und Iain Stewart, Präsident des National Research Council (NRC), die Entsendung einer Konsulin und Vertreterin des NRC nach Deutschland.

Damit soll die Zusammenarbeit im wissenschaftlich-technologischen Bereich zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen beider Länder unterstützt werden. Dr. Jennifer Decker trat diese neue Stelle vor Kurzem im kanadischen Konsulat in München an. Mit der Schaffung der Stelle wird auf eine steigende Nachfrage seitens deutscher Forschungsinstitute, Hochschulen und der Privatwirtschaft nach einer verstärkten Kooperation mit Kanada reagiert. Sie ist Teil der Strategie für internationale Zusammenarbeit des NRC. Seit mehreren Jahren arbeiten die Wissenschaftliche Koordinierungsstelle (WKS) und der NRC zusammen an bilateralen Forschungsaktivitäten in den Bereichen Luftfahrt und Raumfahrt, Energie, Robotik und Bioökonomie. Im Januar 2018 unterzeichnete die Bayerische Forschungsallianz eine privilegierte Partnerschaft mit dem NRC. Die WKS und die Fachbereiche in der BayFOR unterstützen den NRC in seiner bayernweiten Vernetzung und im internationalen wissenschaftlichen Projektmanagement. Ein besonderes Beispiel ist das EU-Projekt Path2Integrity.

Lesen Sie mehr zu NRC hier.

Lesen Sie mehr zum EU-Projekt Path2Integrity hier.

Schnell zum Ziel

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur