Erstes virtuelles Forschungscafé: Studentenmobilität in der Pandemie

23.07.2020
Erstes virtuelles Forschungscafé: Studentenmobilität in der Pandemie

© picture alliance/Westend61

Am 23.07.2020 veranstaltete die WKS Bayern-Québec/Alberta/International das erste virtuelle Forschungscafé zum Thema „Studentenmobilität nach Québec in der COVID-19 Pandemie“.

Nach einem Impulsreferat in die derzeitige Situation Québecs (Referentin: Elisabeth Holme, LMU und WKS/BayFOR), berichteten einige Stipendiat*innen der bayerischen Studentenmobilitätsprogramme davon, wie die Pandemie ihren Studienverlauf und ihre Forschungsprojekte verändert. Benjamin Emans, Leiter der Bayerischen Vertretung in Montréal, gab weiterführende Informationen zu den derzeitigen Einreisemöglichkeiten.

Als Ort des Austausches, des gegenseitigen Kennenlernens und Unterstützens wollen die halbstündigen Forschungscafés Raum bieten, in gelassener Atmosphäre über aktuelle Themen der bilateralen Forschungskooperation mit Québec zu diskutieren.

Schnell zum Ziel

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur