Kooperationsförderung BayIntAn

Bayerisches Förderprogramm zur Anbahnung internationaler Forschungskooperationen

Die Kooperationsförderung BayIntAn leistet eine Anbahnungshilfe für internationale Forschungskooperationen, in denen staatliche sowie staatlich geförderte nichtstaatliche bayerische Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften Partner sind. Ziel dieser Unterstützung ist es, den Wissenschafts- und Innovationsstandort Bayern durch eine weitere Internationalisierung der bayerischen Hochschulforschung zu fördern.

Die Bayerische Forschungsallianz wählt aus den beabsichtigten Kooperationsvorhaben - für welche eine Fördersumme von maximal 10.000 Euro beantragt werden kann - die aus ihrer Sicht geeignetsten Vorhaben aus und gewährt in Abhängigkeit von den verfügbaren Haushaltsmittel eine entsprechende Förderung auf der Basis einer Anteilsfinanzierung. Die Mittel für die Kooperationsförderung BayIntAn stellt das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst zur Verfügung.

Für spezifische Regionen stellen auch die Bayerischen Hochschulzentren entsprechende Mittel zur Verfügung. Die Liste dieser Hochschulzentren und die spezifischen Informationen finden Sie hier.

Seite drucken top

Neuigkeiten

Neue Initiative für Hochschulen für angewandte Wissenschaften ist gestartet

UAS4EUROPE hat das Ziel, die Rolle der Hochschulen für angewandte Wissenschaften auf europäischem Level zu stärken

Logo UAS4EUROPE


Bis 28. August: Konsultation der EU-Kommission zur SC 2 unter Horizon 2020

Reichen Sie Ihre Ideen für das Arbeitsprogramm 2018-20 zur Gesellschaftlichen Herausforderung 2 ein!


Nächster BayIntAn-Stichtag:

Montag, 7. Nov. (für 2017)