BayÖkotox

Projektverbund zur ökotoxikologischen Bewertung von Stoffen in der Umwelt

Koordinierungsvorhaben

Arbeitsfeld:

Koordinierungsvorhaben

Für den Umweltschutz ist die Erkenntnis darüber, ob von einem Stoff oder Partikel ein potentielles Risiko für Organismen, Lebensgemeinschaften oder Ökosysteme ausgehen kann, sehr wichtig. Im Sinne der Umweltvorsorge spielt dessen Nachweis in schon sehr geringen Konzentrationen eine entscheidende Rolle. Dadurch können frühzeitig gezielt Maßnahmen ergriffen werden, um problematische Stoff zu regulieren

Ziele

Die bestehende Expertise im Bereich der Ökotoxikologie ist in der bayerischen Hochschullandschaft sehr verstreut und hat sich in den letzten Jahren stark verringert. Durch gezielte Projektfinanzierung soll angewandte Ökotoxikologie- Forschung in Bayern nachhaltig gestärkt werden. Neben der verwaltungstechnischen Abwicklung ist es die Aufgabe des Koordinierungsvorhabens die einzelnen Teilprojekte optimal miteinander zu vernetzten und die gegebene Zeit und die vorhandenen Mittel bestmöglich einzusetzen. 

Beitrag für Umweltschutz und -vorsorge

Das bayerischen Landesamts für Umwelt  untersucht, wie sich Stoffe und Organismen in der Umwelt wechselseitig beeinflussen und  überwacht Umweltmedien hinsichtlich problematischer Stoffe. Die Ergebnisse aus dem Projektverbund können helfen, das ökotoxikologische Schadenspotential weiterer Stoffe besser einzuschätzen und so gezielter und effektiver Monitoringaktivitäten zu planen und durchzuführen. Eine gute Vernetzung zwischen Wissenschaft und Behörde gewährleistet eine rasche Umsetzung neuer Erkenntnisse in die Praxis.

 

Unter www.bayoekotox.bayern.de informieren wir u.a. über aktuelle Veröffentlichungen und Veranstaltungen rund um den Projektverbund.

Direkter Link zum Teilprojekt

https://www.lfu.bayern.de/analytik_stoffe/bayoekotox/teilprojekte/koordinierungsvorhaben/index.htm

Projektpartner:

Informationen

Gründungsdatum

02.2020

Ende

01.2023

Gefördert durch

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz