BayÖkotox

Projektverbund zur ökotoxikologischen Bewertung von Stoffen in der Umwelt

Teilprojekt 1 Einfluss von Insektengiften auf die Partner- und Wirtsfindung

Arbeitsfeld:

Schwerpunktthema 1: Schutz von Insekten

Subletale Effekte von Insektiziden auf die Partner- und Wirtsfindung von Parasitoiden

Insektizide werden weltweit in großem Maßstab im Pflanzenschutz eingesetzt und können auf verschiedenen Wegen auch in nützliche Nichtzielorganismen gelangen. Diese tödlich wirkenden Nervengifte können in geringeren Dosen auch verschiedene nicht tödliche (subletale) Effekte haben. Diese wurden bislang jedoch hauptsächlich an Honigbienen und anderen Bestäubern untersucht, während es zu anderen Nutzinsekten, wie z. B. parasitischen Wespen, kaum Studien gibt. Parasitische Wespen sind als natürliche Feinde anderer Insekten wichtig für die Aufrechterhaltung ökologischer Gleichgewichte und können zur biologischen Bekämpfung von Schädlingen eingesetzt werden. 

Ziele

Im Rahmen des Projektes sollen die subletalen Effekte von vier Insektiziden auf die Partner- und Wirtsfindung von parasitischen Wespenarten untersucht werden. Dabei soll auch untersucht werden, ob Insektizide über die Nahrungskette (Wirtsnahrung – Wirt – Wespe) in wirksamen Dosen in parasitische Wespen gelangen können.

Beitrag für Umweltschutz und -vorsorge

Mit dem Projekt können neue Erkenntnisse zu subletalen Effekten von Insektiziden auf Nützlinge, den Geruchssinn von Insekten und den derzeitigen Rückgang von Insekten geschaffen werden. Außerdem soll das Vorhaben die Entwicklung eines neuen Modellsystems im Rahmen von Zulassungsverfahren unterstützen.

Link zur Website von BayÖkotox und zum Teilprojekt https://www.lfu.bayern.de/analytik_stoffe/bayoekotox/teilprojekte/tp1/index.htm 

 

 

 

Projektpartner:

Informationen

Gründungsdatum

02.2020

Ende

01.2023

Gefördert durch

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz