BayÖkotox

Projektverbund zur ökotoxikologischen Bewertung von Stoffen in der Umwelt

Teilprojekt 2 Wirkung multipler Stressoren auf Honig- und Wildbienen

Arbeitsfeld:

Schwerpunktthema 1: Schutz von Insekten

Bienen sind wichtiger Bestandteil eines gesunden, sowohl bewirtschafteten als auch natürlichen, Ökosystems. Pflanzenschutzmittel stehen dabei im Fokus am Insektensterben beteiligt zu sein. Bisher ist darüber hinaus wenig bekannt, wie sich der kombinierte Einsatz von zugelassenen Insektiziden und Fungiziden auf das Überleben und das Verhalten von Honig- und Wildbienen auswirkt.

Ziele

Das Projekt beschäftigt sich mit dem Thema Mischtoxizität verschiedener Substanzen, wie sie beispielsweise in der Apfelblüte verwendet werden. Daher soll untersucht werden, ob der kombinierte Einsatz von zugelassenen Insektiziden und Fungiziden synergistische Effekte auf das Überleben und das Verhalten von Honig- und Wildbienen auslöst.

Beitrag für Umweltschutz und -vorsorge

Die Untersuchungen liefern wichtige Informationen zum Schutz von Honig- und Wildbienenbeständen, unter anderem wissenschaftliche Aussagen, die die Anwendung von Insektizid-Fungizid-Kombinationen betreffen. Langfristig sollen Untersuchungsstandards zur Toxizitätsprüfung von Mischtoxiden etabliert werden

Link zur Website von BayÖkotox und zum Teilprojekt https://www.lfu.bayern.de/analytik_stoffe/bayoekotox/teilprojekte/tp2/index.htm

Projektpartner:

Informationen

Gründungsdatum

02.2020

Ende

01.2023

Gefördert durch

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz