BayÖkotox

Projektverbund zur ökotoxikologischen Bewertung von Stoffen in der Umwelt

Teilprojekt 4 Ökotoxikologische Effekte von Feinstaubpartikeln aus motorischen Verbrennungsprozessen auf Insekten

Arbeitsfeld:

Schwerpunktthema 2: Ökotoxikologische Bewertung luftgetragener Schadstoffe aus dem Verkehr

Dieses Projekt schlägt eine Brücke zwischen den Schwerpunkten "Insekten" und "Verkehr", in dem über den Einfluss von luftgetragenen Schadstoffen aus dem Verkehr auf Hummeln geforscht wird. Verkehrsbedingte Feinstaubpartikel könnten aufgrund physikochemischer Eigenschaften schädliche Effekte auf Insekten haben und ein Treiber des Insektensterbens sein. Hierüber ist bislang kaum etwas bekannt.

Ziele

Das Projekt soll zu einem besseren Verständnis über die Auswirkungen von Partikelemissionen auf die Bienengesundheit beitragen und Impulse zur Weiterentwicklung technischer Lösungen geben.

Beitrag für Umweltschutz und -vorsorge

Neben der Charakterisierung der Feinstaubpartikel und einem verbesserten Verständnis zwischen dem Insektensterben und luftgetragenen Schadstoffen aus dem Verkehr soll die Erdhummel als Bioindikator etabliert werden. Daraus können Managementstrategien zur Erreichung der Ziele der Bayerischen Biodiversitätsstrategie entwickelt werden.

Link zur Website von BayÖkotox und zum Teilprojekt  https://www.lfu.bayern.de/analytik_stoffe/bayoekotox/teilprojekte/tp4/index.htm

Projektpartner:

Informationen

Gründungsdatum

02.2020

Ende

01.2023

Gefördert durch

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz