STROM

Forschungsverbund „Energie – Sektorkopplung und Micro-Grids (STROM)“

Teilprojekt 4: Netzintegration und Netzplanung

Arbeitsfeld:

Netzbetrieb und -planung

Zentrale Fragestellung dieses Teilprojektes ist, wie sektor-gekoppelte Technologien (E-Mobilität, Wärmepumpen, KWKAnlagen) sowie Flexibilitäten auf Last-, Einspeiser- und Speicherseite optimal ins Stromnetz integriert werden können, um dadurch das maximale Flexibilisierungspotential zu heben. Die Einbindung künstlicher Intelligenz in eine automatisierte Netzplanung und zur optimierten Einbindung zukünftiger „Verbraucher-/Prosumer“-Strukturen sollen untersucht werden. Interaktionen mit den Teilprojekten TP1, TP2, TP3, TP5 und TP7 sind gegeben. Aus den Untersuchungsergebnissen sollen dann allgemeine Handlungsempfehlungen für die Planung von Netzen mit Hinblick auf die Sektorkopplung abgeleitet werden.

Projektpartner:

Gefördert durch

Bayerische Forschungsstiftung