Virtuelles Tête-à-Tête zu Künstlicher Intelligenz in der Medizin

09.03.2021
Virtuelles Tête-à-Tête zu Künstlicher Intelligenz in der Medizin

Am 27. Januar 2021 veranstaltete die WKS Bayern-Québec/Alberta/International in Partnerschaft mit dem ConsortiumSantéNumérique der Université de Montréal ein virtuelles Tête-à-Tête in der Veranstaltungsreihe „Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Universitäten“.
 

Der Fokus lag auf der Nutzung Künstlicher Intelligenz in der Medizin unter ethischen und kulturellen Gesichtspunkten. In zwei fächerübergreifenden Dialogen tauschten sich jeweils zwei Wissenschaftlerinnen aus Bayern und Québec zu den besonderen Herausforderungen einer verantwortungsvollen KI aus und reflektierten über ihre eigenen Forschungsperspektiven.

Professor Yves Joanette, Direktor des ConsortiumSantéNumérique, gab abschließend einen Überblick zum Fortschritt der bilateralen „Digital Health“ Initiative, ein Jahr nach dem multilateralen Auftaktsymposium zu „Künstliche Intelligenz in der Medizin“ in München.

Bayerischer Wissenschaftsstaatsminister Bernd Sibler (StMWK) und Québec Chief Scientist Professor Rémi Quirion (FRQ) begleiteten die Veranstaltung.

Lesen Sie mehr zum Programm.

Schnell zum Ziel

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur