Aktuelle Ausschreibungen

Minverva-Schulen 2023
Die neue Ausschreibung für deutsch-israelische Minerva-Schulen lädt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller deutschen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie der sechs israelischen Universitäten (Bar-Ilan-Universität, Ben-Gurion-Universität, Haifa-Universität, Hebräische Universität Jerusalem, Technion, Tel-Aviv-Universität) und des Weizmann Institute of Science ein, sich gemeinsam für eine Minverva-Schule im Jahr 2023 zu bewerben. Ziel des Programms ist es, junge israelische und deutsche Wissenschaftler zusammenzubringen. Zusätzlich zu den israelischen und deutschen Teilnehmern können auch Wissenschaftler aus anderen Ländern in das Programm aufgenommen werden. Der Veranstaltungsort kann sowohl in Deutschland als auch in Israel liegen. In beiden Ländern sollten die Teilnehmer aus verschiedenen Institutionen kommen.

Die nächste Bewerbungsdeadline ist am 04. Februar 2022. 

 

Deutsch-israelische Projektkooperation (DIP)
Mit dieser Ausschreibung fördert die DFG einmal jährlich innovative Forschungsprojekte zwischen deutschen und israelischen Wissenschaftler*innen aus allen Gebieten. Hierzu reichen sieben förderfähige israelische Einrichtungen unter Einbezug ihrer deutschen Kooperationspartner Anträge für gemeinsame Forschungsprojekte bei der DFG ein. Förderfähig aus israelischer Seite sind. Bar-Ilan University, Ben-Gurion University of the Negev, University of Haifa, Hebrew University of Jerusalem, Tel Aviv University, Technion - The Israel Institute of Technology, Weizmann Institute of Science.

Die nächste Deadline für die Einreichung der Anträge bei der DFG ist am 15. März 2022.

 

Förderprogramme

Die WKS Bayern-Israel berät und unterstützt bayerische und israelische Akteure bei der Suche nach geeigneten Förderprogrammen und begleitet den Bewerbungsprozess. Neben Ausschreibungen aus dem EU-Forschungsrahmenprogramm Horizon Europe zählen hierzu unter anderem folgende Förderprogramme:

 

Partnership for Research and Innovation in the Mediterranean Area (PRIMA)
PRIMA ist ein Kooperationsprogramm im Rahmen der Euro-Mediterranen Zusammenarbeit mit den Forschungsschwerpunkten Wassermanagement, Landwirtschaftssystem und Agrar-Lebensmittel-Wertschöpfungskette. In verschiedenen Ausschreibungen werden Forschungs- und Innovationsprojekte gefördert, bei denen die teilnehmenden Länder, darunter Israel und Deutschland, multidisziplinär, akteurs- und grenzübergreifend zusammenarbeiten.

Der nächste Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen wird im Frühjahr 2022 stattfinden.

 

DFG Nahostkooperation (DFG)
Die DFG fördert bi- und trinationale Forschungsprojekte zwischen deutschen und israelischen Forschern aus allen Disziplinen. Bei einer trinationalen Projektkooperation können zusätzlich palästinensische Wissenschafter*innen sowie Forschende aus Ägypten, Jordanien, dem Libanon oder Syrien an den Konsortien teilnehmen.

Anträge können zu jedem Zeitpunkt eingereicht werden.

 

Deutsch-israelisches Kooperationsprogramm für Wassertechnologie
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das israelische Wissenschaftsministerium (MOST) fördern bilaterale Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Wassertechnologie. Die Projekte sollen zur Verbesserung der Wassersituation beitragen, Zugang zu neuen Märkten für israelische und deutsche Unternehmen im Wasser- und Umweltsektor gewähren und die bilaterale und multilaterale Zusammenarbeit in Wissenschaft und Wirtschaft stärken.

Die Deadline für die kommende Ausschreibung erfolgt voraussichtlich im Herbst 2022.

 

Minerva Short-Term Research Grant
Die Minerva-Stiftung fördert mit dieser Ausschreibung junge deutsche und israelische Wissenschaftler*innen aller Forschungsfelder, die für bis zu acht Wochen Projektpartner besuchen und Kontakte zu Kolleg*innen im jeweiligen Gastland knüpfen wollen.

Die nächste Deadline für Bewerbungen ist voraussichtlich im Herbst 2022.

 

DAAD „New Kibbutz“-Programm
Mit diesem Programm fördert der DAAD deutsche Studierende in Bachelor- und Masterstudiengängen, die ein Praktikum von bis zu sechs Monaten in einem israelischen High-Tech Start-Up absolvieren wollen. Die Bewerbungsdeadline ist spätestens 32 Tage vor Beginn des Praktikums.

 

Young Scientists Exchange Program (YSEP) von BMBF und MOST
Die Ausschreibung ist offen für israelische und deutsche Jungwissenschaftler*innen im Forschungsbereich der Wassertechnologie, die einen Ausbildungsaufenthalt in Israel oder Deutschland von einem bis zu 6 Monaten absolvieren möchten.

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden.

 

PostDoc-Stipendium der Hebrew University/Martin Buber Society
Die Martin Buber Society of Fellows fördert den interdisziplinären wissenschaftlichen Diskurs unter herausragenden Nachwuchswissenschaftern (Post-Docs). Junge deutsche und israelische Forscher*innen der Geistes- und Sozialwissenschaften können sich hierbei um Förderung ihrer Forschungsprojekte bewerben, die in Israel (Jerusalem) durchgeführt werden sollen. Ausschreibung ist offen für israelische und deutsche Jungwissenschaftler*innen im Forschungsbereich der Wassertechnologie, die einen Ausbildungsaufenthalt in Israel oder Deutschland von einem bis zu 6 Monaten absolvieren möchten.

Die nächste Bewerbungsfrist endet voraussichtlich im Herbst 2022.

 

GIF Nexus
Das neue Förderprogramm der German-Israel Foundation (GIF) „GIF Nexus“ fördert gemeinsame Forschungsvorhaben deutscher und israelischer Wissenschaftler*innen und rückt wechselnde Schwerpunkt in den Fokus. Für die diesjährige Deadline sind Anträge aus folgenden Forschungsbereichen eingeladen: (1) Life Science Interfaces und (2) Social Justice and Human Rights.  Mindestvoraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist die Beteiligung von jeweils einem/r Wissenschaftler*in aus Deutschland und Israel. Bewerber*innen müssen über einen Doktorgrad, sowie über eine bestätigte Stelle an einer von GIF anerkannten Forschungseinrichtung verfügen. Der Bewerbungsprozess findet in zwei Stufen statt.


Die nächste Deadline wird voraussichtilich im Dezember 2022 enden. Themen für das nächstjährige Programm werden Astrophysik, sowie Erinnerung und Identität sein. 

 

Schnell zum Ziel

Logo WKS
Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur