Virtuelles Tête-à-Tête zu Künstlicher Intelligenz in der Medizin

19.05.2021
Virtuelles Tête-à-Tête zu Künstlicher Intelligenz in der Medizin

Am 19. Mai 2021 veranstaltet die WKS Bayern-Québec/Alberta/International in Partnerschaft mit dem ConsortiumSantéNumérique der Université de Montréal ein weiteres virtuelles Tête-à-Tête in der Veranstaltungsreihe „Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Universitäten“.

Der Fokus liegt auf Fallstudien zu Künstlicher Intelligenz in medizinischen Anwendungen. Prof. Doina Precup (McGill University & Mila) und Prof. Björn Eskofier (FAU Erlangen-Nürnberg) werden ihre Gedanken zu aufkommenden Trends in der KI, angewandt auf die digitale Gesundheit, zu den technologischen Fortschritten sowie zu den nicht-technologischen Barrieren und den damit verbundenen Risiken austauschen. Sie diskutieren die potenziellen Chancen digitaler Gesundheitsdaten für die Gesundheit und die medizinische Versorgung sowie die Herausforderung des Zugangs und werden gleichzeitig neue Linien für die transatlantische Zusammenarbeit aufzeigen.

Pierre-Alexandre Fournier, Mitbegründer und CEO von Hexoskin - Wearable Health Sensors & AI, Montréal, wird den Dialog ergänzen und über smart wearables berichten.

Moderiert wird die Veranstaltung von Manon Pelletier (Fonds de Recherche du Québec – Santé) und Florence Gauzy & Fiona Rumohr (WKS Bayern-Québec/Alberta/International, BayFOR).

Lesen Sie mehr zum Programm.

Schnell zum Ziel

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur