EIC Transition

Das EIC Transition zielt darauf ab, vielversprechende Ergebnisse aus Projekten des EIC Pathfinder und der Förderlinie „Proof of Concept“ (PoC) des European Research Council (ERC) weiterzuentwickeln. Das Instrument fördert also sowohl Forschungsaktivitäten zur Validierung und Demonstration fortgeschrittener Technologien innerhalb von Anwendungen auf dem Technology Readiness Level 4 bis 6 (TRL 4-6) als auch das Vorantreiben der Marktreife dieser Technologien und die dafür notwendige Entwicklung von Businessplänen für diese Anwendungen.

Antragssteller*innen haben zwei Möglichkeiten, eine Finanzierung über das EIC Transition zu erhalten: über das „EIC Transition Open“ (Bottom-up, d.h. über themenfreie Ausschreibungen) oder über das „EIC Transition Challenges“ (Bottom-down, d.h. über Themen-spezifische Ausschreibungen).

EIC Transition Open

Das Förderinstrument EIC Transition Open richtet sich an erfolgreiche EIC Pathfinder- und ERC „Proof of Concept“-Projekte, welche sowohl ihre Technologie als auch ihre Geschäftsidee weiter reifen lassen wollen.

Entweder einzeln oder in kleinen Konsortien mit bis zu fünf Partnern sind KMUs, Start-ups, Hochschulen und Forschungseinrichtungen dazu aufgerufen, durch die Förderung von EIC Transition Open mit ihren Ergebnissen den Technologie-Reifegrad (TRL) 5 oder 6 zu erreichen, sodass sie anschließend im EIC Accelerator bis zur Marktreife gebracht werden können. Neben der Validierung und Demonstration der Technologie unter Einsatzbedingungen können mit dem EIC Transition Open aber beispielsweise auch Kooperationsanbahnungen zwischen KMUs, Forschungsakteuren, potenziellen Anwender*innen und Kunden gefördert werden.

Teilnahmebedingungen

  • Keine thematischen Vorgaben (Bottom-up).
  • Förderung für einzelne Bewerber (Start-ups, KMUs, Spin-offs oder Teams aus Universitäten und Forschungseinrichtungen) mit (fast) abgeschlossenem EIC Pathfinder“- oder ERC „Proof of Concept“-Projekt.
  • Bewerbung von Konsortien mit zwei bis fünf Mitgliedern sind ebenfalls möglich.

Förderung im EIC Transition Open

  • Förderfähige Aktivitäten:
    • Weiterentwicklung der Ergebnisse / Technologien aus vorherigen Projekten
    • Validierung der Technologie im Labor & Anwendungsbereich
    • Business Modelling & Planung der Kommerzialisierung
  • Ziele: Weiterentwicklung der Technologien aus „EIC Pathfinder“- und ERC „Proof of Concept“-Projekten zu Geschäftsideen; Ausgangspunkt für die Bewerbung im EIC Accelerator oder für die Einwerbung anderer Finanzierungsquellen; Gründung eines neuen Unternehmens
  • Förderquote: 100% der förderfähigen Kosten
  • Budget: max. 2,5 Mio. Euro pro Projekt
  • „Ad hoc grants“: Zusätzlich bis zu 50 000 Euro für die Umsetzung von komplementären Aktivitäten („Portfolio activities“), die zur Kommerzialisierung der Innovation verwendet werden sollen.
  • Projektlaufzeit: 2-4 Jahre

Budget

Für das Jahr 2021 steht ein Budget von 59,6 Mio. Euro zur Verfügung.

Antragsverfahren im EIC Transition Open

  • Antrag mit max. 25 Seiten.
  • Zweistufiges Bewerbungsverfahren über das European Funding & Tenders Opportunities Portal.
  • 1. Stufe: Evaluierung des Antrags durch drei Gutachter*innen. Die Bewertung erfolgt durch die Summe der Mittelwerte der Punkte aus den 3 Bewerbungsteilen.
  • 2. Stufe: Die Antragsteller*innen der besten Anträge werden zu einem Interview mit Expert*innen in Brüssel eingeladen.

Zeitplan

Der Zeitplan sieht vor, dass ab dem Stichtag etwa 17 Wochen bis zum Grant Agreement verstreichen:

Stichtag

Der Stichtag im Jahr 2021 ist der 22. September.

EIC Transition Challenges

Die EIC Transition Challenges haben das Ziel, die Weiterentwicklung einer Technologie sowie die Entwicklung einer Business-Strategie finanziell zu unterstützen. Bewerbungen sind offen für Technologien, die zum Ziel der spezifischen Challenge beitragen. Für das Jahr 2021 sind zwei Topics vorgesehen:

  • „Medical Technology and Devices: from Lab to Patient“: Entwicklung innovativer medizinischer Geräte, welche bei der Behandlung jeglicher Krankheiten und Pflege von Patienten helfen.
  • „Energy harvesting and storage technologies“: Die Vorschläge zielen auf die Entwicklung von Energiespeichertechnologien oder kombinierten Technologien zur Energiegewinnung und -speicherung ab, die Investitionen benötigen oder auf dem Level zur Geschäftsentwicklung sind.

Teilnahmebedingungen

  • Es gelten die gleichen Teilnahmebedingungen wie im EIC Transition Open, jedoch mit vorgeschriebenen Themen (Bottom-down).

Förderung in den EIC Transition Challenges

  • Förderquote: 100% der förderfähigen Kosten
  • Budget: max. 2,5 Mio. Euro pro Projekt
  • „Ad hoc grants“: Zusätzlich bis zu 50 000 Euro für die Umsetzung von komplementären Aktivitäten („Portfolio activities“), die zur Kommerzialisierung der Innovation dienen sollen.

Budget

Für das Jahr 2021 steht ein Budget von 40,5 Mio. Euro zur Verfügung.

Antragsverfahren und Zeitplan in den EIC Transition Challenges

Stichtag

Die Bewerbungsfrist für die EIC Transition Challenges ist ebenfalls der 22. September 2021.

Sie haben eine Idee für ein EIC-Transition-Projekt? Kontaktieren Sie jetzt die KMU-Beratung der BayFOR:

Dipl.-Jur. Natalia García Mozo

Natalia García Mozo
Bereichsleiterin KMU-Beratung
Telefon: +49 (0)89 9901888-171
E-Mail: mozo@no-spam-pleasebayfor.org

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur