Teilnahme

Teilnahme an Horizon 2020

Wer kann teilnehmen?

Rechtspersonen aus einem EU-Mitgliedstaat, einem assoziierten Staat (Albanien, Armenien, Bosnien und Herzegowina, Färöer-Inseln, Georgien, Mazedonien, Island, Israel, Moldawien, Montenegro, Norwegen, Schweiz, Serbien, Tunesien, Türkei, Ukraine – Stand 01/2017) oder einem Drittland (Staaten, die weder Mitglied noch Vertragspartner der EU sind). In Verbundforschungsprojekten beträgt die Größe eines Konsortiums mindestens drei voneinander unabhängige Institutionen aus drei unterschiedlichen EU-Mitglied- oder assoziierten Staaten.

Gibt es Besonderheiten bei der Teilnahme von Drittstaaten?

Partner aus Drittstaaten können zusammen mit Institutionen aus EU-Mitgliedstaaten und assoziierten Staaten an einem Horizon-2020-Projekt teilnehmen. Teilweise sehen die Ausschreibungen die Einbindung nicht-europäischer Partner sogar ausdrücklich vor. Das Rahmenprogramm ist damit offen für alle Wissenschaftler weltweit.

Horizon 2020 unterscheidet dabei zwischen Industrie- und Schwellenländern, Ländern der Erweiterungs- und Nachbarschaftspolitik sowie  Entwicklungsländern. Finanzielle Förderung erhalten Partner aus den Entwicklungsländern und den Ländern der Erweiterungs- und Nachbarschaftspolitik. Industrie- und Schwellenländer können teilnehmen, bekommen in der Regel aber keine finanziellen Mittel.

Kann man auch als Einzelpartner einen Antrag stellen?

Bei folgenden Maßnahmen bzw. Programmen können Einzelpartner gefördert werden:

  • Pionierforschungsvorhaben im Rahmen von Ausschreibungen des Europäischen Forschungsrats (ERC Grants)
  • Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen (Coordination and Support Actions, CSA-Maßnahmen) aus dem ERC-Budget
  • Einzelne Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen zur Forschermobilität und Karriereförderung
  • KMU-Instrument
  • Horizon Prizes

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur