Das Netzwerk IraSME

IraSME

IraSME (International Research Activities by SMEs) ist ein Netzwerk aus Förderagenturen und Ministerien, die nationale bzw. regionale Förderprogramme betreuen. In Deutschland wird IraSME vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt. Ziel des Zusammenschlusses ist es, die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen durch internationale Zusammenarbeit, also transnationale Projekte, zu erhöhen.

Schwerpunkte

IraSME ist themen- und technologieoffen (bottom-up), das heißt es ist nicht auf bestimmte Technologien und Branchen beschränkt. Das Programm fördert F&E-Projekte von KMU und Forschungszentren (diese sind nicht zwangsläufig erforderlich), die zu einer technischen Entwicklung führen und hochriskant sind. Aktivitäten zur Verbesserung bestehender Produkte/Verfahren/Dienstleistungen sind ebenfalls förderfähig. Konsortien sind so klein wie möglich und so groß wie nötig – bereits zwei KMU aus zwei verschiedenen Ländern können ein Konsortium bilden. IraSME ist unbürokratisch aufgebaut.

Ausschreibungen

Jährlich gibt es zwei Ausschreibungsrunden. Einreichungsfristen sind jeweils im März und September.

Teilnehmende Länder

Zurzeit beteiligen sich folgende Länder an IraSME:

  • Belgien (Flandern & Wallonien)
  • Deutschland
  • Luxemburg
  • Hauts-de-France (Frankreich)
  • Österreich
  • Russland
  • Tschechische Republik
  • Alberta (Kanada)

Generell können in transnationalen Projekten auch Unternehmen und Organisationen aus anderen Ländern mitwirken, sie werden aber nicht über IraSME gefördert. Die Liste der sich beteiligenden Länder kann sich in Zukunft noch erweitern.

IraSME-Partnernetzwerk CORNET

Parallel zu IraSME gibt es das Netzwerk CORNET (Collective Research Networking), das sich – im Gegensatz zu IraSME – nicht an einzelne KMU richtet, sondern an Unternehmensverbände und andere Zusammenschlüsse von Unternehmen. In Deutschland sind ausschließlich AiF-Forschungsvereinigungen antragsberechtigt. Eine Liste der antragsberechtigten Vereinigungen finden Sie hier.

Weitere Informationen zu CORNET erhalten Sie beim Projektträger AiF.

Kontakt in der BayFOR:

Dipl.-Jur. Natalia García Mozo

Natalia García Mozo
Bereichsleiterin KMU-Beratung
Telefon: +49 (0)89 9901888-171
E-Mail: mozo@no-spam-pleasebayfor.org

Dipl.-Ing. Dan Gutu

Dipl.-Ing. Dan Gutu
Wissenschaftlicher Referent Informations-/Kommunikationstechnologien |
Natur- & Ingenieurwissenschaften
Tel.: +49 (0)89 9901888-136
E-Mail: gutu@no-spam-pleasebayfor.org

Dipl.-Ing. Robert Iberl

Dipl.-Ing. Robert Iberl
Wissenschaftlicher Referent Informations-/Kommunikationstechnologien |
Natur- & Ingenieurwissenschaften
Tel.: +49 (0)89 9901888-131
E-Mail: iberl@no-spam-pleasebayfor.org

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur