Transnationale Ausschreibung ERA-Net CHANSE „Transformationen: Soziale und kulturelle Dynamiken im digitalen Zeitalter“

10.03.2021
Logo ERA-Net Chanse

Die Ausschreibung „Transformationen: Soziale und kulturelle Dynamiken im digitalen Zeitalter“ des ERA-Net CHANSE Netzwerks ist seit dem 9. März 2021 offen. Gefördert werden neue und innovative Forschungen zu Mechanismen, Bedeutung und Konsequenzen von Transformationen und Innovationen im gegenwärtigen digitalen Zeitalter unter Berücksichtigung der sozialen und kulturellen Dynamik.
 

CHANSE (Collaboration of Humanities and Social Sciences in Europe) ist eine gemeinsame Initiative von 27 Forschungsförderungsorganisationen aus 24 Ländern. Das Ziel dieses Förderaufrufs ist das Verständnis darüber, wie digitale Innovationen zu sozialen und kulturellen Veränderungen führen und auch von Gesellschaft und Kultur beeinflusst werden. Die gemeinsame Forschungsausschreibung kombiniert die analytischen und transformativen Kräfte der Geistes- und Sozialwissenschaften, um Veränderungsprozesse zu verstehen und Lösungen zu erwägen, wenn Gesellschaften mit der Einführung von Innovationen konfrontiert sind.

Die Ausschreibung enthält die zwei Topics „Kulturelle Transformationen im digitalen Zeitalter“ und „Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel“. Gefördert werden internationale Projektteams mit Projektpartnern aus mindestens vier teilnehmenden Ländern mit einem maximalen Projektbudget von jeweils 1,5 Millionen Euro. Jeder Vorschlag muss eine starke europäische Dimension aufweisen, d.h. er muss die Veränderungen untersuchen, die in Europa als Ganzes betreffen oder auf der Ebene eines europäischen Landes, einer Stadt, einer Gemeinde usw.

Deadline für die Projektskizzen: 7. Mai 2021

Länder, die an der Ausschreibung teilnehmen:
Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Island, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dr. Philip Pfaller

Dr. Philip Pfaller
Wissenschaftlicher Referent Sozial-, Wirtschafts- & Geisteswissenschaften | Sicherheitsforschung
Tel.: +49 (0)89 9901888-164
E-Mail: pfaller@no-spam-pleasebayfor.org

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur