Horizon Europe: EIC-Arbeitsprogramm 2021 veröffentlicht

19.03.2021
European Innovation Council (EIC)

Die Europäische Kommission hat das erste Arbeitsprogamm für den Europäischen Innovationsrat (European Innovation Council, kurz: EIC) im neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizon Europe veröffentlicht. Der Programmteil ist für die siebenjährige Programmlaufzeit mit insgesamt ca. EUR 10 Mrd. ausgestattet und soll schwerpunktmäßig die Identifizierung, Entwicklung und Umsetzung von bahnbrechenden, disruptiven und technologieorientierten Innovationen unterstützen. Zudem soll mit dem EIC auch innovativen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) beim Markteintritt und schnellem Wachstum (Scale-up) geholfen werden.

Das jetzt veröffentlichte erste Arbeitsprogramm enthält die Ausschreibungen für 2021 in den drei Hauptförderlinien des EIC mit einem Gesamtbudget von EUR 1,5 Milliarden, die sowohl themenoffen (Open Calls) als auch themengebunden (Challenge driven Calls) gestaltet sind:

EIC Pathfinder: Der Konsortialforschung im Grundlagenbereich stehen in der themenoffenen Förderung ca. EUR 168 Mio. zur Verfügung. Anträge können dort in Kürze bis zum 19. Mai 2021 eingereicht werden. Für die themengebundene Förderung sind ca. EUR 132 Mio. vorgesehen. Diese Ausschreibungen werden voraussichtlich am 15. Juni 2021 geöffnet und Anträge können bis zum 27. Oktober eingereicht werden.

EIC Transition: Die Unterstützung von Einzelantragstellern und Konsortien bei Forschungsaktivitäten zur Validierung und Demonstration fortgeschrittener Technologien und Kommerzialisierung umfasst im themenoffenen Bereich ca. EUR 60 Mio. und in den themengebundenen Challenges ca. EUR 40 Mio. Für beide Bereiche können voraussichtlich ab dem 15. April bis zum 22. September 2021 Anträge eingereicht werden.

EIC Accelerator: Für die Förderung innovativer kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sind ca. EUR 592 Mio. in der themenoffenen Ausschreibung und ca. EUR 495 Mio. in den themengebundenen Ausschreibungen vorgesehen. Die Einreichung von Kurzanträgen wird in Kürze möglich sein und ist dann kontinuierlich geöffnet. Nach erfolgreicher Begutachtung ist die Einreichung der Vollanträge zu den Stichtagen 9. Juni und 6. Oktober 2021 möglich.

Neben den Ausschreibungen für die drei Hauptförderlinien des EIC enthält das Arbeitsprogramm 2021 außerdem mehr als EUR 60 Mio. unter anderem für verschiedene Coaching- und Unterstützungsmaßnahmen, Preise sowie Expertenverträge.


Quelle:Kowi

Dipl.-Jur. Natalia García Mozo

Natalia García Mozo
Bereichsleiterin KMU-Beratung
Telefon: +49 (0)89 9901888-171
E-Mail: mozo@no-spam-pleasebayfor.org

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur