Aktuelle Veranstaltungen

Nanotexnology 2016

02.07.2016
Nanotexnology 2016

Thessaloniki (Griechenland). Die Nanotexnology ist eines der größten jährlich stattfindenden Events für Nanotechnologien und organische Elektronik. Es umfasst sechs Teilveranstaltungen, zu denen dieses Jahr über 2.000 Besucher erwartet werden. Die BayFOR präsentiert an ihrem Stand drei von ihr unterstützte EU-Projekte, in denen sie auch Projektpartner ist.

Die Organisatoren der Nanotexnology sind das „Laboratory for Thin Films – Nanosystems & Nanometrology“ an der Aristoteles-Universität Thessaloniki, das internationale Netzwerk „Nano|Net“, die Hellenic Organic & Printed Electronic Association „HOPE-A“ sowie das EU-Projekt „Smartonics“. Die Veranstaltung setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • Vom 2. bis 9. Juli findet die 10. Internationale Sommerschule in den Fachrichtungen Nanowissenschaften & Nanotechnologien, Organische Elektronik & Nanomedizin statt.
  • Am 4. Juli startet die 6. Nanotexnology-Messe, die bis zum 8. Juli ihre Pforten geöffnet hat.
  • Ebenfalls am 4. Juli beginnt das 9. Internationale Symposium über flexible organische Elektronik, das bis einschließlich 7. Juli interessante Workshops und Vorträge zum Thema bietet.
  • Zudem steht Besuchern vom 5. bis 7. Juli das Business Forum als Treffpunkt für potentielle Partner und Investoren offen, in dessen Rahmen sich auch Start-ups präsentieren und ihre Sichtbarkeit erhöhen können.
  • Vom 5. bis 8. Juli findet außerdem die 13. Internationale Konferenz im Bereich Nanowissenschaften & Nanotechnologien statt.
  • Schließlich ermöglicht am 6. Juli ein Matchmaking (B2B) Event den bilateralen Austausch zwischen Technologie-Entwicklern und -Nutzern.

Die BayFOR stellt auf der messebegleitenden Posterausstellung (http://www.nanotexnology.com/index.php/exhibitors-2016) die folgenden drei EU-Projekte vor, die sie bei der Antragstellung unterstützt hatte und in denen sie nun Projektpartner (Projektmanagement, Dissemination bzw. Training) ist:

SusFuelCat (Sustainable fuel production from wet biomass with new catalysts) verbessert das Verfahren bei der Erzeugung von Wasserstoff aus nasser Biomasse und konzentriert sich dabei auf die Wasserstoff-Herstellung durch den Prozess des katalytischen Reformierens in wässriger Lösung (Aqueous Phase Reforming – APR).

OrgBIO (Organic Bioelectronics) legt die Grundlagen dafür, dass komplexe medizinische Untersuchungen in Zukunft mit einem kompakten Gerät durchgeführt werden können. Daneben hat sich OrgBIO zum Ziel gesetzt, ein weltweit einheitliches Ausbildungsprogramm für organische Bioelektronik zu entwickeln.

OSNIRO (Organic Semiconductors for NIR Optoelectronics) forscht im Bereich der Optoelektronik. Im Vordergrund steht die Entwicklung neuartiger elektronischer Komponenten, die Strahlung aus dem für das Auge unsichtbaren nahen Infrarotbereich (NIR) aufnehmen beziehungsweise abgeben können.

Darüber hinaus bietet die BayFOR Informationen über ihr Serviceportfolio und erweitert auf der Nanotexnology ihr Netzwerk, um mögliche Kooperationspartner für zukünftige EU-Förderanträge bayerischer Akteure zu identifizieren.

Veranstaltungszeit: 2. bis 9. Juli 2016

Veranstaltungsort: Porto Palace Hotel, 65, 26th Octovriou Avenue, 54628 Thessaloniki, Griechenland

Weitere Informationen finden Sie unter www.nanotexnology.com.

Kontakt in der BayFOR:
Dr. Nico Riemann
Stellvertretender Fachbereichsleiter Informations-/Kommunikationstechnologien |
Natur- & Ingenieurwissenschaften
Tel.: +49 911 50715-910
E-Mail: riemann@no-spam-pleasebayfor.org 


Zurück zu den Veranstaltungen

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur