Glück ohne Scherben

17.04.2007
Labormitarbeiter mit Glasstück

Mikrolinsen-Array

Workshop zur Glas- und Keramikbearbeitung mit dem Laser

Das nächste Laserseminar des Bayerischen Laserzentrums (BLZ) am 9. Mai 2007 in Erlangen bietet Anwendern und Wissenschaftlern einen Überblick über die aktuellen Forschungsschwerpunkte und Trends bei der Bearbeitung von Gläsern und Keramiken mittels Laserstrahlung. Referenten aus Industrie und Forschung bringen ihre vielfältigen Erkenntnisse und Erfahrungen aus den vergangenen vier Jahren ein. Im Anschluss an das Seminar von 9 bis 17 Uhr besteht die Möglichkeit einer Laborführung am Bayerischen Laserzentrum.

Aus der Praxis für die Praxis

Technische Gläser und Keramiken sind als inerte Werkstoffe mit herausragenden Eigenschaften ein wichtiges Ausgangsmaterial für viele technische Einsatzzwecke. Die Laserbearbeitung dieser Materialien bietet gegenüber herkömmlichen Methoden viele Vorteile: der Laserstrahl arbeitet berührungslos und damit verschleißfrei, er ist ein flexibles und gleichzeitig hochpräzises Werkzeug bis in den µm-Bereich und arbeitet häufig schneller als mechanische Verfahren.

Im Vordergrund des Seminars stehen Themen wie Trennen, Bohren, Strukturieren, Formen und Fügen sowie die Mikrobearbeitung der spröden und empfindlichen Materialien mit Ultrakurzpulslasern. Den Tag beschließt ein Vortrag zum Lasermikrosintern für die Herstellung fester keramischer Verbünde.

Wie immer legt das BLZ auch bei diesem Seminar großen Wert auf die Praxisrelevanz der vorgetragenen Themen. So sind die „Großen“ der Branche wie die Firmen MDI Schott Advanced Processing GmbH und JENOPTIK Automatisierungstechnik GmbH ebenso vertreten wie Laserinstitute aus ganz Deutschland, die auf diesem Gebiet anwendungsorientiert forschen.

Wer will, kann sich im Anschluss noch zeigen lassen, wozu das Bayerische Laserzentrum den Laser einsetzt und woran die Wissenschaftler in Erlangen gerade forschen.

Interessenten können sich noch bis zum 7. Mai anmelden und finden das ausführliche Programm samt Anmeldeformular unter dem Stichwort „Bayerische Laserseminare“ auf der Veranstaltungsseite der BLZ-Homepage http://www.blz.org.

Kontakt

Dipl.-Ing. Hans-Joachim Krauß
Leiter Weiterbildung & Wissenstransfer

BLZ − Bayerisches Laserzentrum GmbH
Konrad-Zuse-Straße 2-6
91052 Erlangen

Tel (09131) 9 77 90-23
Fax (09131) 9 77 90-11
E-Mail: j.krauss@no-spam-pleaseblz.org
Internet: www.blz.org

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur