GLOPACK

Steckbrief

  • Programm: Horizon 2020, Call: H2020-SFS-2017-1
  • Laufzeit:06/2018-05/2021
  • Fördersumme: 6,7 Mio. Euro, davon 629.000 Euro für Bayern
  • Koordinator: Valérie Guillard, Université de Montpellier, Frankreich
  • Projektkennzeichen: 773375
  • Internet: www.glopack2020.eu

Mit intelligenten Verpackungen die Umwelt schonen

Von eingeschweißten Gurken bis doppelt verpackten Süßigkeiten – Lebensmittelverpackungen sind ein schwerwiegender Faktor bei der Ökobilanz eines Produktes. Das EU-Projekt GLOPACK hat dies erkannt und entwickelt innovative Lösungen, um Nahrungsmittelabfälle sowie Verpackungsmüll zu vermeiden bzw. wiederverwendbar zu machen. Das internationale Konsortium von GLOPACK verfolgt dabei drei vielversprechende Ansätze: Die Forscher setzen auf biologisch abbaubare Verpackungsmaterialien, versuchen aber auch Verpackungen intelligent einzusetzen, um Nahrungsmittel optimal zu konservieren und zusatzfrei haltbar zu machen. So soll schnelles Verderben und Wegwerfen von Produkten vermieden werden. Das Konsortium entwickelt auch ein RFID-basiertes IT-System, das in der Verpackung das Haltbarkeitsdatum eines Produktes erkennen soll. Mit dieser Technologie wird die Logistikkette optimiert: Lebensmittel mit früherem Ablaufdatum werden zuerst an den Einzelhandel ausgeliefert und bereits abgelaufene Produkte sofort aussortiert. Durch weiträumig angelegte Pilotverfahren soll die Verpackungsindustrie die ausgewählten neuen Technologien kennenlernen, und Lebensmittelhersteller erhalten ein vom Projekt bereitgestelltes Software-Tool zur Entscheidungsfindung und Nutzenkalkulation. Gezielte Kommunikationsstrategien und Nachhaltigkeitslabels für ökoeffiziente Produkte sollen die Konsumenten für intelligente Verpackungen sensibilisieren und Vertrauen in die neue Technologie schaffen.

BayFOR@Work

  • Überprüfung der thematischen Einbettung in Bayerischer Innovationsstrategie (Strategie für Intelligente Spezialisierung)
  • Verfassen einer Projekt-Absichtserklärung (Letter of Intent) für das Projektkonsortium

Kontakt

Dr. Cornelia Stramm

Dr. Cornelia Stramm
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik
und Verpackung
Tel.: +49 (0)8161 491-502
E-Mail: cornelia.stramm@no-spam-pleaseivv.fraunhofer.de

GLOPACK auf der BayFOR-Website

In den BayFOR News November 2018

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur