ESIT

Logo Projekt European School on Interdisciplinary Tinnitus Research (ESIT)

Steckbrief

  • Programm: Horizon 2020, Marie Skłodowska-Curie European Training  Network (MSCA-ITN-ETN)
  • Laufzeit: 04/2017-03/2021
  • Fördersumme: 3,8 Mio. Euro
  • Koordinator: Dr. Winfried Schlee, Universitätsklinikum Regensburg
  • Projektkennzeichen: 722064
  • Internet: www.esit.tinnitusresearch.net

Vielseitiger Nachwuchs für die Tinnitusforschung

Seit dem 1. April 2017 fördert die EU mit ESIT ein Innovatives Trainingsnetzwerk (ITN) im Bereich der Tinnitus-Forschung, das primär der Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern dient. Im Rahmen dieses ITN haben sich zwölf Projektpartner unter Koordination des Universitätsklinikums Regensburg zum Ziel gesetzt, neue Behandlungsmethoden für Tinnitus zu entwickeln. Im Wesentlichen sollen existierende Behandlungsparadigmen verbessert, neue Forschungsmethoden implementiert, erste genetische Studien zu Tinnitus durchgeführt und der größte paneuropäische Tinnitus-Datensatz aufgebaut werden, welcher die Etablierung innovativer Lösungen für eine personalisierte Tinnitusbehandlung ermöglicht.

Das EU-Projekt ESIT

Innovatives Trainingsnetzwerk (ITN) im Bereich der Tinnitus-Forschung ESIT

Anhand konkreter wissenschaftlicher Fragestellungen erweitern die 15 jungen Forscher ihre akademischen und sozialen Kompetenzen und knüpfen wichtige Kontakte in Wissenschaft und Industrie. Ein besonderes Merkmal von ESIT ist hierbei die enge Zusammenarbeit zwischen Akademikern, klinischen und industriellen Partnern sowie Patientenorganisationen und Gesundheitsbehörden. ESIT wird somit eine Gruppe kreativer, unternehmerischer und innovativer Forscher hervorbringen, die darauf vorbereitet sind, nachhaltige Veränderungen im klinischen Tinnitus-Management zu schaffen und PhD-Ausbildungsprogramme für zukünftige Studenten zu gestalten. Durch die EU-Projektförderung wurden in Bayern drei Stellen geschaffen.

In der Antragsvorbereitungsphase erhielt das Konsortium eine BayIntAn-Förderung zur Finanzierung eines Arbeitstreffens in München. Dieses Konsortialtreffen fand in den Räumlichkeiten der BayFOR statt. Während der gesamten Antragsvorbereitung fand ein intensiver Austausch zwischen der BayFOR und den Antragsstellern statt.

BayFOR @Work

  • Intensive fachliche Antragsunterstützung
  • Redaktioneller Beitrag zu Dissemination, Data management, IP und Exploitation
  • Unterstützung bei Planung und Durchführung des Konsortialstreffens in München
  • Kooperation mit dem Bereich Forschungskoordination der Universität Regensburg

Kontakt

Dr. Winfried Schlee
Universitätsklinikum Regensburg
Koordination ESIT
Tel.: +49 (0)941 9412096
E-Mail: winfried.schlee@no-spam-pleasetinnitusresearch.org

ESIT auf der bayFOR-Website

In den BayFOR News November 2018

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur