FIThydro

Wasserkraft als erneuerbare Energiequelle

Steckbrief

  • Programm: Horizon 2020, Low-Carbon Energy (SC3)
  • Laufzeit: 11/2016-10/2020
  • Fördersumme: 7,2 Mio. Euro, davon 1,5 Mio. Euro für Bayern
  • Koordinator: Prof. Dr. Peter Rutschmann; Lehrstuhl und Versuchsanstalt für Wasserbau und Wasserwirtschaft, Technische Universität München
  • Internet: www.fithydro.eu

Innovative Technologien für fischfreundliche Wasserkraft

Wasserkraft hat als erneuerbare Energiequelle großes Potenzial und ist eine echte Alternative zu fossilen Energieträgern: Sie ist äußerst effizient und zuverlässig, kostengünstig sowie wirtschaftlich rentabel, verursacht kaum CO2-Emissionen und verfügt über die nötige technische Reife sowie einen langen Lebenszyklus. 18 Prozent der europaweiten Energieerzeugung entfallen bisher auf Wasserkraft, allerdings wird dieses Potenzial nicht voll ausgeschöpft. Ein Großteil der europäischen Wasserkraftwerke ist seit vielen Jahrzehnten in Betrieb und entspricht nicht mehr aktuellen Standards. Zudem beeinträchtigen sie die Durchgängigkeit und stellen eine große Gefahr für Fische dar, da diese leicht in die Turbinen geraten können. Es ist daher dringend nötig, diese Kraftwerke zu modernisieren.

Das Projekt FIThydro (Fishfriendly Innovative Technologies for Hydropower) hat sich zum Ziel gesetzt, diese Form der Energieerzeugung weiterzuentwickeln. Die 26 Projektpartner arbeiten an  kostengünstigen, umweltfreundlichen und innovativen Technologien für den Betrieb von Wasserkraftwerken, um mehr Energie durch Wasserkraft zu erzeugen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf dem Schutz der Fischpopulationen liegen. Beispielsweise sollen Mechanismen entwickelt werden, um die Sterblichkeit der Fische beim Passieren der Turbinen zu reduzieren.

BayFOR@Work

  • Input zum Management-Kapitel
  • Budgetkalkulation
  • Proofreading
  • Intensive Betreuung bei der Vertragsvorbereitung
  • Enge Kooperation mit TUM ForTe

Kommentar zum Beitrag der BayFOR

Prof. Dr. Peter Rutschmann

„BayFOR hat uns in der Projektantragsphase sehr gut beraten und uns administrativ maßgeblich entlastet, sodass wir uns auf das Fachliche konzentrieren konnten. Die Einholung der verschiedenen notwendigen Unterlagen aller 26 Partner war eine riesige Arbeit, von der wir komplett befreit waren. BayFOR hat wesentlich dazu beigetragen, dass unser Antrag von den Reviewern glanzvoll bewertet und bewilligt wurde.”

Prof. Dr. Peter Rutschmann
Lehrstuhl und Versuchsanstalt für Wasserbau und Wasserwirtschaft
Technische Universität München
Koordinator FIThydro
Tel.: +49 (0)89 289-23161
E-Mail: peter.rutschmann@no-spam-pleasetum.de

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Schnell zum Ziel

Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt

Logo der Bayerischen Forschungs- und Innovationsagentur